25.06.2014 Michael Schröder

DAX-Check: Unterstützung bei 9.810 Punkten im Blick

-%
DAX

Sorgen um geopolitische Risiken haben den DAX am Mittwoch ins Minus gedrückt. US-Außenminister John Kerry ringt im Irak um den Zusammenhalt des Landes und auch in der Ukraine-Krise steht die Entspannung auf wackeligen Beinen. Auf dem Parkett der Frankfurter Wertpapierbörse sprechen Händler von einem insgesamt eher impulslosen Handel.

Am Montag hatte eine Gemengelage aus schlechten Nachrichten den DAX wieder unter die 10.000-Punkte-Marke gedrückt. Auch zur Wochenmitte befindet sich der heimische Leitindex im Rückwärtsgang. Aus charttechnischer Sicht ist für den DAX aber solange alles in Ordnung, wie er über der Marke von 9.800 Punkten bleibt. Damit wäre eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung bis in die Region 10.400/500 Punkte weiter möglich.

Größere Ausschläge in beide Richtungen sind kurzfristig eher unwahrscheinlich. "Mehr und mehr drängt sich der Eindruck auf, dass sich die Aktienmärkte in die Sommerpause verabschiedet haben", so Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Helaba. Die zuletzt häufig zu beobachtenden, geringen Handelsspannen unterstützten diese These.

Für Anleger, die im empfohlenen Mini-Long mit der WKN DZP 8FV investiert sind, gibt es derzeit keinen Handlungsbedarf. Sie sichern ihre Position mit einem Stopp im Bereich von 9.770 Punkten oder 10,75 Euro ab.

Verfolgen Sie täglich kurz nach 11:00 Uhr den DAX-Check der AKTIONÄR-Experten beim Deutschen Anleger Fernsehen!

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0