21.05.2019 Michel Doepke

Dauerbrenner Tomra Systems springt auf neues Rekordhoch: Da geht noch mehr!

-%
Tomra
Trendthema

Die Aktien von Tomra Systems sind einfach nicht zu bremsen. Nach einer kurzen Verschnaufpause nach soliden Zahlen zum ersten Quartal 2019 nehmen die Papiere wieder Fahrt auf und setzen die beeindruckende Rallye der letzten Monate fort. Neben einem positiven Analystenkommentar sorgt vor allem Schottland für positive Impulse.

Denn die Regierung von Schottland kündigte ein neues Pfandrückgabeprogramm an, das Aluminium- und Stahldosen sowie Getränkebehälter aus Glas und PET umfasst. Das Ziel: 90 Prozent der mit dem Pfand belegten Verpackungen sollen damit eingesammelt werden.

Ein gefundenes Fressen für Tomra Systems. Denn die Norweger bieten die passenden Pfandautomaten an und haben sich in den letzten Jahren mit solchen Sammelsystemen weltweit einen Namen gemacht.

Quelle: Tomra System

Unglaubliches Potenzial

Doch es ist nicht nur die Schotten, die sich Gedanken über ein Pfandrücknahmesystem machen. Tomra Systems hat bereits Gespräche mit Vertretern in Indien und China gesprochen. Allein aufgrund der immensen Bevölkerungsanzahl ist dort das Potenzial, was es für die Norweger zu erschließen gilt, einfach gigantisch.

Bullish für die Aktie von Tomra Systems bleibt indes Analyst Knut Erik Lovstad von Kepler Cheuvreux, der die Papiere unverändert mit "Kaufen" einstuft. Zielkurs: 300 Norwegische Kronen (etwa 30,60 Euro).

Kein Stück aus der Hand geben!

Mit dem Ausbruch auf ein neues Rekordhoch hat die Aktie von Tomra Systems ein starkes Kaufsignal generiert. Klar ist aber auch: Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 47 für 2019 sind die Papiere keineswegs günstig, waren sie allerdings auch selten. Qualität hat bekanntlich seinen Preis. Dabeibleiben!

Die Papiere befinden sich auch seit geraumer Zeit im "Schlag-den-Buffett-Depot" vom AKTIONÄR.