Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock/Igor Golovniov
20.07.2021 Thorsten Küfner

Das dürfte Gazprom gefallen

-%
Gazprom

Auch in China wird Kohlenstoffdioxid (CO2) einen Preis bekommen. So startete im Reich der Mitte der Handel mit Verschmutzungsrechten. Blickt man genauer auf die Pläne der dortigen Regierung, wird schnell klar, wer zu den Gewinnern gehören dürfte: Gazprom.

Denn demnach wird die Stromerzeugung durch Kohlekraftwerke Jahr für Jahr etwas teurer werden. Zwar liegt der Preis für eine Tonne CO2 mit aktuell umgerechnet etwa sechs Euro noch weit unter dem Niveau in Europa, doch ein Anfang ist immerhin gemacht.

Gefördert werden soll nach Willen der chinesischen Führung statt Kohle vor allem Gas, da es als gute Brückentechnologie gilt, bis sich China dank aktuell massiver Investitionen in den Ausbau der Erneuerbaren Energien deutlich klimaneutraler als bisher mit Energie versorgen kann.

Der stärkere Fokus auf Gaskraftwerke könnte dazu führen, dass der Erdgasimport aus Russland ausgeweitet wird. Nach den bestehenden Verträgen zwischen dem Weltmarktführer Gazprom und seinen chinesischen Partnern sollen die Lieferungen ohnehin stetig steigen. Es wurde aber auch immer wieder angedeutet, dass auch weitere Steigerungen möglich sind.

Gazprom (WKN: 903276)

Angesichts der stetig wachsenden Wirtschaftsleistung und des höheren Wohlstands wird Chinas Energiehunger auch in den kommenden Jahren kräftig wachsen. Beim Zubau von Solar und Wind ist China weltweit führend. Dennoch wird China wohl kaum an zusätzlichen Gasimporten vorbeikommen. Dies könnte Gazprom in die Karten spielen. Die immer noch enorm günstig bewertete Aktie bleibt für mutige Anleger ein Kauf (Stopp: 4,90 Euro).   

Buchtipp: Regel Nummer 1

Früher war Phil Town wie alle anderen. Er hielt Geldanlage für zu kompliziert, um darin erfolgreich sein zu können. Als ehemaliger Angehöriger der Eliteeinheit Green Berets, der seinen Lebensunterhalt als River Guide verdiente, schien ihm das alles zu undurchsichtig. Um es richtig zu machen – davon war er überzeugt –, müsse man es als Vollzeitjob betreiben. Dann allerdings lernte er die Regel Nummer 1 kennen. Sie ist ganz einfach: „Verliere kein Geld!“ In seinem Klassiker erklärt Town, wie er mithilfe dieser einen Regel in fünf Jahren aus tausend Dollar eine Million machte. Er zeigt, dass „kein Geld verlieren“ an der Börse gleichbedeutend ist mit „mehr Geld verdienen, als man sich je vorgestellt hätte“. Town redet Klartext: „Ich werde Ihre Zeit nicht mit Gelaber verschwenden, nicht mit klugen Geschichten, die Ihnen Sachen sagen, die Sie bereits wissen. Der Deal ist einfach: Ich bringe Sie ans Ziel, und zwar Schritt für Schritt.“
Regel Nummer 1

Autoren: Town, Phil
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 23.08.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-606-6