Das sind die Gewinneraktien von morgen!
21.08.2021 Thorsten Küfner

Danakali: Alles oder nichts

-%
DANAKALI

Es ist ein wahrlich heißes Projekt: Nahe der Danakil-Wüste – eine der wärmsten Regionen der Welt – will Danakali eine riesige Kaliproduktionsstätte aufbauen. Und das sogenannte Colluli-Projekt hat es in sich. In ihm sollen Reserven der höherpreisigen Kalisorte SOP schlummern, die den Abbau für knapp 200 (!) Jahre sichern könnten. Die Förderkosten dürften sehr niedrig sein. Sprich: Es ist sicherlich eines der besten Kaliprojekte der Welt.

Doch das Vorkommen liegt leider in einer politisch schwierigen Region nahe der Grenze von Eritrea nach Äthiopien. Die beiden Staaten waren über Jahre hinweg verfeindet. Zwar herrscht aktuell Frieden, doch die jüngsten bürgerkriegsähnlichen Konflikte im Osten Äthiopiens, an denen sich auch Truppen aus Eritrea beteiligt hatten, belegten erneut, dass die Region ein Pulverfass bleibt. Daher trauen sich viele Investoren nicht, in dieses von Experten als „Weltklasse“ eingestufte Projekt zu investieren.

Aktuell läuft eine weitere Finanzierungsrunde. Ob Danakali die notwendigen Mittel für die Weiterentwicklung des Vorkommens erhält, ist noch fraglich. Innerhalb der Düngemittelbranche soll durchaus Interesse bestehen. Letztlich dürfte die Frage am Ende sein, ob sich einer der großen Player am Kalimarkt oder ein Investor an dem Projekt beteiligt (wovon die Aktionäre dann sicher deutlich profitieren dürften) oder ob man abwartet, bis Danakali mit seiner Finanzierungsrunde scheitert, und man dann erst einsteigt – wovon Aktionäre aber nichts haben dürften.

Teletrader Publisher
Danakali in Euro

Danakali hätte das Potenzial zu einem Vervielfacher. Aber es besteht auch das Risiko eines Totalausfalls! Wer Mut hat, spekuliert mit einem kleinen Betrag und einem Stopp bei 0,17 Euro darauf, dass dieses Mega-Projekt tatsächlich umgesetzt wird.

Dieser Artikel war Teil der Titelstory "Die heißesten Aktien unter 3 Euro" in Ausgabe 32/21. Hier bequem als ePaper erhältlich.