26.05.2011 Florian Westermann

Daimler investiert weitere Millionen in Tesla

-%
DAX
Trendthema

Daimler investiert über eine Tochter knapp 17 Millionen Dollar in den amerikanischen Elektroauto-Pionier Tesla. Unterdessen hat Morgan Stanley das Kursziel für die Aktie gesenkt. Charttechnisch steht der Titel am Scheideweg. Wie geht es weiter?

Der Stuttgarter Automobilkonzern Daimler investiert über seine Tochter Blackstar Investco LLC knapp 17 Millionen Dollar in Tesla. Der amerikanische Elektroauto-Pionier, an dem unter anderem auch Toyota beteiligt ist, will bis zu 214 Millionen Dollar einsammeln. Mit dem Geld will Tesla die Entwicklung des Crossover-Modells X ankurbeln. Den Großteil der Anteile platziert Tesla über die Börse. Unternehmenslenker Elon Musk und  Daimler erhalten die Aktien im Rahmen einer Privatplatzierung zu 26 Dollar pro Stück und damit zu den selben Konditionen wie die übrigen Investoren.

Die Stuttgarter sind 2009 noch vor dem Börsengang bei Tesla eingestiegen und hielten zuletzt 7,8 Prozent an dem Unternehmen. Toyota ist mit 3,1 Prozent beteiligt. Tesla liefert unter anderem die Batterien für Daimlers Elektro-Smart.

Morgan Stanley senkt Ziel

Im Rahmen einer Branchenstudie hat Morgan Stanley das Kursziel für die Daimler-Aktie von 70,00 auf 62,00 Euro gesenkt, die Einschätzung "Overweight" aber bestätigt. Analyst Stuart Pearson zufolge deuteten die Konjunkturindikatoren ein weltweit sinkendes Wirtschaftswachstum an, weshalb er die Gewinnschätzungen zurückgenommen habe. Mit Verweis auf die Kursentwicklung ziehe er die Daimler-Aktie den BMW-Titeln vor. Die bessere Performance des Kontrahenten aus München sei mit Blick auf die Ertragskraft nicht gerechtfertigt.

Wichtige Unterstützungen im Fokus

Die Daimler-Aktie ist jüngst unter die Unterstützung bei 48,50 Euro gerutscht. Bei 46,60 Euro wartet bereits der seit Ende 2008 gültige Aufwärtstrend. Sollte dieser verletzt werden, rückt die nächste Unterstützung bei 37,50 Euro in den Blickpunkt. Auf der Oberseite wird Daimler durch den kurzfristigen Abwärtstrend innerhalb der Konsolidierungsbewegung bei aktuell 52,00 Euro gebremst. Investierte Anleger sollten vorerst am Ball bleiben und bei einem Unterschreiten der Aufwärtstrendlinie Gewinne mitnehmen. Ein Neueinstieg drängt sich aktuell aus technischer Sicht nicht auf.