Neue Top-Titel für das AKTIONÄR-Depot
Foto: Börsenmedien AG
03.09.2018 Jochen Kauper

Daimler: Dienstag Vorstellung des Stromers EQC - Entwarnung für die Aktie?

-%
Daimler

Showdown in Stockholm. Am Dienstag wird Daimler seinen  neuen Mercedes-SUV EQC vorstellen. Bei dem Auto handelt es sich um das erste vollelektrische Serienauto von Dieter Zetsche und seinem Team. Endlich möchte man meinen. Fakt ist, dass die deutschen Hersteller sich mit dem Thema Elektroauto jede Menge Zeit lassen. Warum? In die Entwicklung ihrer Verbrennungsmotorene haben Daimler, BMW und VW jede Menge Geld gesteckt. Seit Jahren füllt der Absatz der Old School Motoren die Kassen der drei Autobauer.
Warum also schnell schnell alles auf neue Antriebe setzen und Tesla nacheifern?
Natürlich muss man aufpassen, nicht den Anschluss zu verlieren. Allerdings muss man auch festhalten, dass die Kaufbereitschaft der Bevölkerung lediglich bei so genannten Frühadoptern vorhanden ist. Diese kaufen sich eben gerne einen Tesla.
Hinzu kommt, dass die Infrastruktur nur schwach, beziehungsweise noch gar nicht vorhanden ist.
Daimler wird nun jedenfalls seinen EQC vorstellen. 500 Kilometer Reichweite, 400 PS, von Null auf 100 Stundenkilometer in rund 5 Sekunden.

Zunächst kündigte Daimler wie Twitter die Präsentation des Stromers an. Dabei waren nur die Scheinwerfer und ein Teil der Frontpartie des neuen Flitzers zu erkennen. Jetzt kamen mehr Details an die Öffentlichkeit.


Hat die Aktie das Schlimmste hinter sich?
Die Daimler-Aktie ist in den letzten Monaten böse unter die Räder gekommen. Kein Wunder. Positive News: Fehlanzeige. Demgegenüber macht Tesla in Sachen Elektromobilität Druck. Andere Hersteller versuchen mit neuen Mobilitätsdiensten zu punkten. Es wird für Daimler in den nächsten Monaten und Jahre ein Kraftakt. Viele Milliarden fließen in die Entwicklung von Elektro- und Wasserstoffautos. Dazu brauchen Zetsche und Co neue Mobilitätstdienste.

Foto: Börsenmedien AG

Noch keine endgültige Entwarnung
Gut möglich, dass die Aktie das Schlimmste hinter sich hat. Sofern Daimler nun endlich seine neuen Modelle auf die Bahn bringt, könnte die Börse wieder neue Hoffnung schöpfen. Trading-Käufe sind auf dem aktuellen Niveau vertretbar. Stoppkurs fünf Prozent unter dem Einstieg setzen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Daimler - €

Buchtipp: Future Angst

Welche aktuellen Ängste prägen uns? Mit welchen Ängsten waren die Menschen in der Vergangenheit konfrontiert, als es die heutigen Technologien noch nicht gab? Warum mischen wir heute im Wettbewerb der Kulturen um neue Technologien nicht ganz vorne mit? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um neue Technologien nicht als etwas Beängstigendes und Feindseliges zu betrachten, sondern als ein Mittel zur Lösung der großen Probleme der Menschheit? Innovationsexperte Dr. Mario Herger stellt in „Future Angst“ die entscheidenden Fragen in Bezug auf Technologie und Fortschritt und zeigt professionelle und zukunftsweisende Lösungen auf. Mit seinem Appell „Design the Future“ bietet Herger einen unkonventionellen und transformativen Ansatz für ein neues, human geprägtes Mindset.
Future Angst

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 528
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-771-1