20.02.2014 Jochen Kauper

Daimler-Aktie: Wackelt der Aufwärtstrend?

-%
Daimler
Trendthema

Es sah in den letzten Tagen so gut aus. Die Analysten korrigierten Reihenweise ihre Kursziele nach oben und die Daimler-Aktie nahm Anlauf, das letzte Hoch bei 67,16 Euro nachhaltig zu überwinden. Die lustlose Stimmung an der Börse macht dem Daimler-Papier allerdings einen Strich durch die Rechnung. Pause, Kraft sammeln für den nächsten Aufschwung ist angesagt.

Vorausschauend
Die Vorzeichen für weiter steigende Kurse sind gut. Daimler versucht nach den Unruhen nach dem Weggang von Produktionschef Andreas Renschler erst einmal Ruhe in sein Führungsteam zu bekommen. Vor wenigen Tagen wurde der Vertrag mit Finanzchef Bodo Uebber bis 2019 verlängert.

Offensivdrang
Vorstand Dieter Zetsche ging zuletzt auch in die Offensive. "Wir wollen Ende des Jahrzehnts wieder ganz vorne sein", so der Daimler-Chef gegenüber dem DAF Deutsches Anleger Fernsehen. Im März kommt der Geländewagen GLA in den Handel. Ein Auto, von dem sich Zetsche viel verspricht: Das Segment der Geländewagen wächst weltweit. Vor allem Audi und BMW konnten hier in den letzten Monaten fleißig punkten.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4