23.07.2015 Thomas Bergmann

DA_2815 Allianz fürs Leben (Aus Titelstory Der Aktionär 28/15)

-%
DAX
Trendthema

Allianz ist ein klassisches Dividendenpapier – auf rund fünf Prozent beläuft sich die Rendite derzeit. Und das dürfte auch so bleiben. Trotz der Probleme bei Pimco und mit den niedrigen Zinsen wird Europas größter Versicherer auch in diesem Jahr etwa zehn Milliarden verdienen. Steigen die Zinsen erst mal, ist die Allianz einer der größten Profiteure.

USA vor Zinswende
In Bezug auf Europa sagte Allianz-Chef-Investor Maximilian Zimmerer: „Ich sehe keine baldige große Zinswende in Europa.“ Anders in den USA: Spätestens im September dürfte Fed-Chefin Janet Yellen einen ersten Zinsschritt wagen. Mit steigenden Zinsen würde sich vor allem im Versicherungsgeschäft die Profitabilität sprunghaft verbessern.
Noch 2015 könnte die Allianz auch dazu übergehen, Preiserhöhungen im Geschäftsbereich Schaden/Unfall durchzudrücken und damit die versicherungstechnischen Ergebnisse zu steigern. Insbesondere im Heimatmarkt Deutschland sieht Thorsten Wenzel, Analyst bei der DZ Bank, Chancen.
Auch beim größten Sorgenkind, der Fonds-Tochter Pimco, geht es langsam aufwärts. Die Abflüsse sind im ersten Quartal 2015 enorm zurückgegangen. Für die weitere Entwicklung sei man „optimistisch“.
Somit dürfte die Allianz im laufenden Geschäftsjahr ein Rekordergebnis – DZ-Bank-Experte Wenzel rechnet mit einem operativen Ergebnis von 10,7 Milliarden Euro – einfahren und für 2015 eine höhere Dividende ausschütten können. Der Analyst erwartet für 2015 eine Ausschüttung von 7,35 Euro pro Aktie. Nicht nur die Dividendenrendite, auch das KGV von 10 und das Preis-Buchwert-Verhältnis von 1,01 sind im Vergleich mit den Konkurrenzunternehmen sehr attraktiv.

Basisinvestment im DAX
Die Allianz-Aktie bleibt ein Basisinvestment im DAX. Nach dem jüngsten Rücksetzer ist auch ein Neueinstieg zu empfehlen. Der Stoppkurs wird wegen der latenten Grexit-Gefahr auf 130 Euro zurückgenommen.


Unser Buchtipp des Tages: Dividende!

Autor: Michael Herrmann
ISBN: 9783864702129
Seiten: 176
Erscheinungsdatum: 01.10.2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier
Um immer auf dem Laufenden über unsere Bücher zu bleiben, folgen Sie uns doch auch auf Facebook!

Inhalt:

Wenn es von der Bank kaum Zinsen gibt, droht Sparern die schleichende Enteignung. Immer mehr Menschen entdecken als Alternative die ­Geldanlage in Substanzaktien mit hohen Dividenden. Börsenjournalist Michael Herrmann zeigt, wie das geht. Im Sparen sind die Deutschen Weltmeister. Schließlich muss man für die Rente vorsorgen – das hat mittlerweile jeder verstanden. Denn auf den Staat ist in Sachen Rente kein Verlass. Doch klassische Lösungen wie Festgeld, Sparbuch und Co werfen mickrige Zinsen ab. Sicher ist dabei nur noch eines: die schleichende Enteignung durch Inflation. Doch Vermögensaufbau ist auch heute kein Hexenwerk – wenn Sparer ihre Angst vor Aktien überwinden. Was viele übersehen: Wie bei Immobilien, Anleihen oder Sparbüchern gibt es auch bei Aktien regelmäßige „Zinsen“: die Dividenden. Und schon mit ein paar einfachen Kniffen finden selbst Einsteiger schnell die richtigen Dividenden-Aktien oder den richtigen Dividenden-Fonds – und damit eine attraktive Geld­anlage und Altersvorsorge. Dieses Buch führt Einsteiger Schritt für Schritt an das Thema heran, erklärt Begriffe und Strategien und zeigt, wie jeder mit Dividenden-­Aktien erfolgreich sein kann.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4