28.05.2015 Stefan Limmer

Da ist das Ding: Infineon-Aktie mit Mega-Ausbruch

-%
Infineon
Trendthema

Die Papiere von Infineon führen am Donnerstag die Gewinnerliste im DAX an. Durch das Kursplus hat der DAX-Wert ein frisches Kaufsignal ausgelöst.  Für gute Stimmung in der Branche sorgt eine Milliardenübernahme in den USA.

Der in Singapur beheimatete Halbleiter-Hersteller Avago Technologies steht laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg kurz vor der Übernahme des US-Spezialisten für Drahtlos-Chips Broadcom. Die Amerikaner werden an der Börse derzeit mit etwa 33 Milliarden Dollar bewertet. Avago ist mit 36 Milliarden Dollar nur etwas mehr wert.

Neues Kaufsignal

Mit den guten Nachrichten im Rücken gelang der Infineon-Aktie der Ausbruch über die 12-Euro-Marke. Damit notiert die Aktie so hoch wie seit 2007 nicht mehr. Mit dem Ausbruch dürfte der seit Oktober 2014 gültige Aufwärtstrend noch mehr an Dynamik gewinnen und weitere Käufer anlocken.

Dabeibleiben

Nicht nur charttechnisch ist der Weg für weiter steigende Kurse frei. Auch fundamental sieht es gut aus. Der Chipkonzern befindet sich immer noch im Wachstumsmodus. Im zweiten Quartal ist der Umsatz von Infineon im Vergleich zum Vorquartal um 31 Prozent auf 1,48 Milliarden Euro geklettert. Das operative Ergebnis legte um 17 Prozent auf 198 Millionen Euro zu. Investierte Anleger bleiben dabei.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4