Die Millionenchance – Platz sichern bis heute 23.59 Uhr
Foto: Shutterstock
30.09.2021 Laurenz Föhn

Cummins und Worthington Industries: Wasserstoff-News im Doppelpack

-%
E-Wasserstoff Nordamerika Index

Cummins drückt auf die Tube und verstärkt seine Aktivitäten im aufstrebenden Wasserstoffmarkt. Nun hat der Dieselmotorenhersteller eine Förderung in Höhe von fünf Millionen Dollar vom US-Energieministerium erhalten. Außerdem legte Worthington Industries am Mittwoch überzeugende Quartalszahlen vor und stieg daraufhin um mehr als acht Prozent. Beide Titel befinden sich im E-Wasserstoff Nordamerika Index.

Das von Cummins auf drei Jahre angelegte Projekt zielt darauf ab, die Herstellung von Festoxid-Elektrolysezellen (Solid Oxide Electrolyzer Cell, kurz SOEC) zu automatisieren. Dadurch soll die Produktion von Elektrolyseursystemen effizienter gestaltet, die Kapitalkosten gesenkt und der Ausbau der Wasserstoffwirtschaft erleichtert werden. Nach erfolgreicher Entwicklung strebt der sich rasch diversifizierende Motorenhersteller eine Produktionskapazität von über 100 Megawatt für Elektrolyseure an.

Indexzusammensetzung

Starke Quartalszahlen von Worthington Industries

Gut laufen auch die Geschäfte bei Worthington Industries. Der Hersteller von Druckgas-Behältern aller Art konnte in den vergangen drei Monaten einen Umsatzanstieg verzeichnen. Das lag vor allem daran, weil das Unternehmen höhere durchschnittliche Direktverkaufspreise in der Stahlverarbeitung verbuchen konnte. 

E-Wasserstoff Nordamerika Index (WKN: SL0A2B)

Sowohl Cummins als auch Worthington Industries sind Bestandteil des E-Wasserstoff Nordamerika Index. Dieses Aktienbarometer ermöglicht Anlegern ein einfaches, diversifiziertes Investment in die aufstrebende Wasserstoffbranche. Produkte mit moderatem Hebel auf den Index bleiben bei Schwäche kaufenswert. Die Auswahl der Produkte finden Sie hier.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.

Behandelte Werte