Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Shutterstock
19.04.2021 Thorsten Küfner

Covestro: Was ist hier los?

-%
Covestro

Die neue Börsenwoche beginnt für die Anteilseigner des Chemieriesen Covestro eher unerfreulich. Denn blickt man auf die Liste der größten Verlierer im DAX, so sieht man dabei die Aktie der ehemaligen Bayer-Tochter. So verbilligt sich des zuvor stark gelaufene Papier zum Handelsstart um knapp zwei Prozent. 

Grund zur Sorge besteht allerdings nicht - im Gegenteil! Denn der DAX-Titel wird heute lediglich ex-Dividende gehandelt - dieses Jahr 1,30 Euro. Anleger, die die Papiere am Ende des vorangegangenen Handelstags im Depot gehalten haben, erhalten am Mittwoch die Gutschrift. 

Covestro
Dividende in Euro je Aktie

Nachdem Covestro die Ausschüttung für 2019 im Zuge der Corona-Pandemie halbiert hatte, gibt es nun zehn Cent mehr als im Vorjahr. Angesichts der Tatsache, dass das Geschäftsjahr 2021 für den Chemiekonzern bisher sehr gut läuft - siehe hier - stehen die Chancen relativ gut, dass auch die Dividende für 2021 angehoben wird. 

Covestro (WKN: 606214)

Die Geschäftsentwicklung bei Covestro stimmt und die Perspektiven für die kommenden Jahre sind gut. Die moderat bewertete Aktie bleibt für langfristig orientierte Anleger ein Basisinvestment. Anleger können weiterhin zugreifen, der Stopp sollte bei 47,00 Euro belassen werden. 

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Covestro - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8