Anleger-Lieblinge im Check - was taugen sie?
09.03.2020 Lars Friedrich

Corona-Montag: Die größten Gewinner und Verlierer unter deutschen Nebenwerten seit Mitte Februar

-%
HDAX

Der Dax fällt am Corona-Montag zeitweise mehr als acht Prozent. Nicht nur die Werte im deutschen Leitindex leiden: DER AKTIONÄR gibt einen Überblick über die größten Verlierer unter den deutschen Nebenwerten am Morgen – und seit Mitte Februar. Außerdem: Einige Aktien haben sich in diesem Zeitraum überraschend stabil gehalten.

An der Spitze lagen am Morgen Qiagen, Osram Licht und Immobilienaktien mit relativ moderaten Verlusten von weniger als zwei Prozent. Zweistellige Verluste verzeichneten hingegen die Aktien von Metro (-13,3 Prozent), Siltronic, Commerzbank, Dialog Semiconductor, Delivery Hero, Nordex und Brenntag.

Die Entwicklung seit Beginn der Abwärtsspirale

Auch von Mitte Februar bis zum Corona-Montagmorgen betrachtet, liegen Qiagen (+6,4 Prozent) und Osram (-3,6) unter den Nebenwerten an der Spitze. Teamviewer folgt mit einem Minus von 5,1 Prozent. Danach kommen diverse Immobilienwerte (LEG Immobilien, Deutsche Wohnen, Grand City Properties) und RIB Software.

Die Top-Verlierer unter den Nebenwerten waren in den vergangenen Wochen Thyssenkrupp und Commerzbank mit jeweils mehr als 40 Prozent Minus. Besonders schwach liefen auch Siltronic (-38,8 Prozent), Dialog Semiconductor (-36,5) und Hochtief (-34,4). Knapp ein Drittel verloren die Aktien von K+S, Fraport und CTS Eventim.