Börsen-Achterbahn: So handeln clevere Anleger richtig
Foto: Börsenmedien AG
23.10.2014 Stefan Sommer

Continental-Konkurrent Michelin verbucht Umsatzrückgang – was bedeutet das für die DAX-Aktie?

-%
DAX

Die Euro-Stärke hat den französischen Reifenhersteller Michelin in den ersten neun Monaten des Jahres Umsatz gekostet. Der Konkurrent des Deutschen Autozulieferers Continental ist nach Bekanntgabe der Zahlen unter Druck geraten.

Die Erlöse seien auf 14,6 Milliarden Euro gesunken, teilte das Unternehmen am Mittwochabend mit. Vor einem Jahr hatte Michelin für die ersten neun Monate knapp 15,3 Milliarden Euro Umsatz gemeldet. Die Zahl der verkauften Reifen stieg im Jahresvergleich hingegen um ein Prozent.

Positive Signale kamen beim französischen Continental-Rivalen im September von den Wechselkursen. Auch im Schlussquartal dürfte das Umfeld hier positiv sein. Wegen der erhöhten wirtschaftlichen Unsicherheit rechnet der Konzern aber im Gesamtjahr nur noch mit einem Absatzplus von ein bis zwei Prozent. Bisher hatte Michelin eine Steigerung um drei Prozent angepeilt. Die anderen Ziele für das Gesamtjahr bestätigte der Konzern unterdessen.

Vorerst abwarten

Auch die Aktie von Continental hat in den letzten Monaten deutlich korrigiert, konnte aber zuletzt wieder Boden gut machen. Die Belastungen durch den starken Euro könnten zwar auch die Zahlen von Continental kurzfristig belasten. Der DAX-Wert ist allerdings langfristig hervorragend aufgestellt und der Druck durch den starken Euro hat bereits nachgelassen. Vor einem Neueinstieg sollten Anleger abwarten, ob es sich die Trendwende der letzten Tage als nachhaltig erweist und der mittelfristige Abwärtstrend nachhaltig gebrochen werden kann.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Regel Nummer 1

Früher war Phil Town wie alle anderen. Er hielt Geldanlage für zu kompliziert, um darin erfolgreich sein zu können. Als ehemaliger Angehöriger der Eliteeinheit Green Berets, der seinen Lebensunterhalt als River Guide verdiente, schien ihm das alles zu undurchsichtig. Um es richtig zu machen – davon war er überzeugt –, müsse man es als Vollzeitjob betreiben. Dann allerdings lernte er die Regel Nummer 1 kennen. Sie ist ganz einfach: „Verliere kein Geld!“ In seinem Klassiker erklärt Town, wie er mithilfe dieser einen Regel in fünf Jahren aus tausend Dollar eine Million machte. Er zeigt, dass „kein Geld verlieren“ an der Börse gleichbedeutend ist mit „mehr Geld verdienen, als man sich je vorgestellt hätte“. Town redet Klartext: „Ich werde Ihre Zeit nicht mit Gelaber verschwenden, nicht mit klugen Geschichten, die Ihnen Sachen sagen, die Sie bereits wissen. Der Deal ist einfach: Ich bringe Sie ans Ziel, und zwar Schritt für Schritt.“

Autoren: Town, Phil
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 23.08.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-606-6