Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
16.04.2015 Maximilian Völkl

Continental: Konkurrent Michelin macht Mut – Aktie vor Allzeithoch

-%
DAX

Die Aktie von Continental glänzt seit Monaten mit einer starken Performance. Die aktuelle leichte Konsolidierung beim Autozulieferer und Reifenhersteller dürfte bald vorüber sein. Zuletzt hat der französische Wettbewerber Michelin mit Aussagen zum aktuellen Reifengeschäft der ganzen Branche neuen Schwung verliehen.

Michelin spricht von einer wachsenden Nachfrage im Ersatzreifengeschäft in Europa mit Ausnahme von Osteuropa. Von einer starken Entwicklung in der Branche profitiert naturgemäß auch Continental. Die Aussagen wurden von Experten deshalb als sehr ermutigend eingestuft. Am Mittwoch hat die DAX-Aktie daraufhin bereits Kurs Richtung Allzeithoch genommen. Wird die Marke bei 234,15 Euro überwunden, ist aus charttechnischer Sicht der Weg nach oben frei.

Goldman Sachs traut der Conti-Aktie diesen Sprung zu. Die Experten haben das Kursziel von 212 auf 241 Euro erhöht, das Votum lautet weiterhin „Neutral“. Anders die Einschätzung der Deutschen Bank. Analyst Tim Rokossa stuft den Titel zwar weiterhin auf „Buy“ ein, den fairen Wert sieht er jedoch bereits bei 230 Euro erreicht. Bei den Zahlen zum ersten Quartal am 7. Mai rechnet Rokossa mit einem Umsatz von 9,3 Milliarden Euro und einem bereinigten EBIT-Gewinn von rund einer Milliarde Euro.

Starker Titel

Continental bleibt ein Top-Investment. Die charttechnische Situation ist mit dem intakten Aufwärtstrend erfreulich, der Sprung über das Allzeithoch würde das Bild noch weiter aufhellen. Auch operativ ist der Konzern bestens für die Zukunft gerüstet. Ein weiterer Pluspunkt ist die starke Entwicklung im Reifengeschäft. Anleger bleiben dabei. Das Kursziel des AKTIONÄR lautet 260 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0