8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
28.11.2014 Stefan Sommer

Continental-Aktie: Das sagen die Analysten

-%
Continental

Die Aktie des Autozulieferers Continental hat in den letzten Wochen eine beeindruckende Rallye aufs Parkett gelegt. Seit dem Jahrestief im Oktober hat der Wert rund 20 Prozent zugelegt. Die US-Bank JPMorgan bleibt dennoch vorsichtige für die zukünftige Entwicklung der Branche.

JPMorgan-Analyst Jose Asumendi hat die Einstufung für Continental auf "Neutral" belsassen. Das kommende Jahr dürfte für Aktien aus dem Autosektor schwankungsreich werden, schrieb der Experte. Bemerkbar machen dürfte sich vor allem die Wachstumsschwäche des chinesischen Automarktes. Die Zulieferer sollten sich allerdings besser als die Autohersteller entwickeln. Den fairen Wert sieht Asumendi nach wie vor bei 178 Euro. Dies entspricht einem Kurspotential von rund sechs Prozent zum aktuellen Niveau.

Aus charttechnischer Sicht ist dem Wert zuletzt der Ausbruch über die 167-Euro-Marke geglückt. Die nächste Hürde liegt nun bei 170,00 Euro. Danach Wäre der Weg frei bis zum Jahreshoch bei 183,20 Euro. Eine Unterstützung findet sich im Bereich 161,50 Euro.

 

Continental bleibt ein stark aufgestelltes Unternehmen. Das rückläufige Wachstum in zahlreichen Ländern könnte dem Konzern allerdings zu schaffen machen. Dennoch sind die langfristigen Aussichten gut. Zuletzt hat Continental in neues Forschungszentrum in Singapur ausgebaut, um auf dem großen asiatischen Markt noch mehr Fuß zu fassen. Investierte Anleger bleiben dabei. Ein Neueinstieg bietet sich aber derzeit noch nicht an.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0