17.09.2014 Werner Sperber

Commerzbank: Solide aufwärts; Börsenwelt Presseschau IV

-%
DAX

Die Experten von Focus Money erinnern an die Kreditvergabe-Politik der Commerzbank vom Jahr 2004 bis zu den Jahren 2006/07. Das Volumen der ausgegebenen Darlehen verdoppelte sich während dieser Zeit. Dieses Wachsen um jeden Preis, abzulesen an der Kredittätigkeit, führte in der Finanzkrise zur Katastrophe. Im Jahr 2012 kehrte die Commerzbank zur Normalität zurück. Der Anstieg der vergebenen Kredite unterschritt wieder die Marke von 100 Prozent. Der Vorstand bereinigte also die Übertreibung. Damit begann auch der Aktienkurs einen Boden zu bilden, was zu einer soliden Aufwärtsbewegung führte. Analysten schätzen zudem, die Commerzbank könnte ab dem kommenden Jahr wieder eine Dividende bezahlen. Die Dividendenrendite soll demnach 1,4 Prozent betragen. Der Gewinn je Aktie soll in diesem Jahr 0,53 Euro und im nächsten Jahr 0,99 Euro betragen, was Kurs-Gewinn-Vielfachen von 24 beziehungsweise 13 entspräche. Anleger sollten die Aktie kaufen und den Stoppkurs bei 11,20 Euro setzen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0