Neustart: Das 100.000 Euro Depot
23.11.2013 Thorsten Küfner

Commerzbank: Noch 26 Prozent Potenzial?

-%
DAX
Trendthema

Was den DAX angeht, so könne der Bullenmarkt laut Michael K. Foeller noch viele Jahre weitergehen. Er sei absolut in Form und könne neue Höchststände erreichen.

Außerdem äußert sich der Experte zu der Lage bei der Deutschen Bank und der Commerzbank. "Man muss ganz klar sagen, dass die Deutsche Bank im Moment ein zurückgebliebener Wert ist und von der Hausse nichts abbekommen hat. Wir gehen davon aus, dass die Deutsche Bank im nächsten Jahr ein sehr interessanter Wert werden wird. Das erste Kursziel liegt bei 40 Euro. Die Commerzbank ist auf diesem Niveau relativ günstig bewertet. Wenn wir keine größeren Ausschläge mehr am Markt sehen, kann ich mir durchaus vorstellen, dass eine Commerzbank im nächsten Jahr auf 13 Euro gehen kann", sagt Foeller. Das komplette Interview finden Sie hier.

Nichts wie rein oder nichts wie raus?

Aus charttechnischer Sicht sieht es für die Aktie der Commerzbank wieder gut aus. Ob Anleger die Anteile der zweitgrößten deutschen Privatbank jetzt kaufen sollten, erfahren Sie im aktuellen Aktienreport Commerzbank und Co: Die heißesten Bankaktien Europas.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0