20 Aktien mit Gewinnpotenzial >> zum Magazin
Foto: Börsenmedien AG
06.06.2016 Andreas Deutsch

Commerzbank: Jetzt wird’s kritisch

-%
Commerzbank

Die Aktie der Commerzbank startet schwach in die Woche. Und das, obwohl die US-Investmentbank Goldman Sachs reichlich Potenzial für den Titel sieht.


Allerdings haben die Goldman-Sachs-Experten ihr Kursziel am Montag von 9,15 auf 9,00 Euro gesenkt. Die Einstufung lautet weiterhin auf "Neutral". Zudem reduzierten die Analysten ihre Gewinnprognose (EPS) für 2016 um 4,3 Prozent.

Nach einem ordentlichen Start in die Woche geht es mit der Commerzbank-Aktie am Nachmittag abwärts. Damit trübt sich die charttechnische Situation ein. Die Aktie ist unter die 90-Tage-Linie gerutscht und nimmt langsam Kurs auf die Unterstützungszone im Bereich sieben Euro. Diese Marke ist immens wichtig, denn hält sie nicht, droht schnell ein Test des Mehr-Jahres-Tiefs bei 6,21 Euro.

Foto: Börsenmedien AG

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Commerzbank - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8