Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
09.06.2016 Andreas Deutsch

Commerzbank: Diese Marken müssen Sie jetzt im Blick haben

-%
Commerzbank

Schlechter Start in den Donnerstag für die Commerzbank-Aktie. Der Grund: HSBC hat das Kursziel für den Titel gesenkt. Doch die Analysten sehen immer noch reichlich Potenzial.


HSBC traut der Commerzbank nun nur noch 10 Euro zu nach zuvor 11 Euro. Das Rating lautet allerdings weiterhin auf „Kaufen“.

Obwohl das einem Kurspotenzial von immer noch 39 Prozent entspricht, trennen sich die Aktionäre am Donnerstag von ihren Papieren. Die Aktie rutscht auf 7,20 Euro ab. Damit etabliert sich die kurzfristige Abwärtsbewegung. Es ist wahrscheinlich, dass die Aktie in den kommenden Wochen bis zur Unterstützungszone zwischen 6,85 Euro bis 7,10 Euro fallen wird, sollte sich das Sentiment bei den Banken nicht bald merklich verbessern.

Foto: Börsenmedien AG

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Commerzbank - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8