21.12.2013 Thorsten Küfner

Commerzbank: Das sagen die Analysten

-%
DAX

Nach einem erneut sehr bewegten Jahr für die Commerzbank-Aktie und einer furiosen Jahresendrallye stellen sich viele Anleger natürlich die frage, ob es sich nun lohnt, eine Position für 2014 aufzubauen.

Geht es nach der Mehrheit der Experten, so bietet sich ein Aufspringen auf den fahrenden Zug vorerst noch nicht an. Zwar haben zuletzt zahlreiche Analysten ihre Kursziele für die Commerzbank-Aktie angehoben, der durchschnittlich ermittelte faire Wert beträgt allerdings lediglich 10,15 Euro und liegt damit unter dem aktuellen Kursniveau. Von den 36 Experten, die sich regelmäßig mit dem DAX-Titel befassen, raten aktuell sieben zum Kauf. 19 stufen die Anteile mit Halten ein, zehn raten zum Verkauf.

Aufwärtstrend weiter intakt

Aus charttechnischer Sicht sieht es für die Commerzbank-Aktie nach wie vor sehr gut aus. Fundamental betrachtet ist der DAX-Titel jedoch mit einem 2013er-KGV von 67 und einem 2014er-KGV von 18 bereits sehr ambitioniert bewertet (auch wenn der Börsenwert noch unter dem Buchwert liegt). Wer bereits Aktien besitzt, sollte daher im Falle eines nachhaltigen Bruchs des Aufwärtstrends aussteigen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0