+++ 5 heiße Chancen für den Sommer +++
21.10.2020 Timo Nützel

Chart-Check Varta: Aufwärtstrend in Gefahr – drohen jetzt weitere Rücksetzer?

-%
Varta

Bei der Aktie von Varta ist Gefahr im Verzug. Der Wert hat zwar seit September mit Gewinnmitnahmen zu kämpfen, der langfristige Aufwärtstrend blieb dabei aber intakt. Der jüngste Kursrutsch könnte diesen aber nun durchbrochen haben. Ist die Aufwärtsrallye jetzt vorbei oder gibt es noch Hoffnung für den Batteriehersteller?

Anstatt aus der kurzfristigen Konsolidierungsformation nach oben auszubrechen, rutschte der Wert am gestrigen Dienstag unter die langfristige Trendlinie bei 116,00 Euro. Heute setzte die Aktie sogar weiter bis an die 100-Tage-Linie bei 109,50 Euro zurück. An dieser Marke kam es heute während des Handelstages zum Rebound. Die Aktie steht nun kurz davor wieder über der Trendlinie zu notieren.

Die Varta-Aktie muss jetzt die Kurve kratzen. Schließt das Papier heute über 116,00 Euro, sollte die Gefahr vor weiteren Rücksetzern erstmal gebannt sein. Gelingt dies nicht, wäre der Bruch der Trendlinie damit bestätigt und ein weiterer Abverkauf recht wahrscheinlich. Die nächsten Unterstützungen warten dann bei 107,50 Euro und an der 100-Euro-Marke.

Varta (WKN: A0TGJ5)

Bei der Varta-Aktie entscheidet sich heute, ob der Aufwärtstrend gebrochen ist. Auf lange Sicht ist DER AKTIONÄR aber weiterhin bullish gestimmt. Sollte der Wert abrutschen, können Anleger das für einen (Zu-)Kauf nutzen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Varta - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.

Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

Jetzt sichern