Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
16.04.2021 Timo Nützel

Chart-Check Nio: Die Spannung steigt

-%
Nio

Beim chinesischen E-Auto-Startup Nio wird es vor dem Wochenende nochmal richtig spannend. Aktuell scheint es so, als ob die Aktie nach der enorm starken Korrektur ihren Boden gefunden hat. Dennoch steht der Kurs nach einer schwachen Handelswoche nur ganz knapp über einer wichtigen Unterstützung. Darauf sollten Sie unbedingt achten.

Während der starken Korrektur zwischen Mitte Februar und Anfang März verlor die Nio-Aktie in der Spitze über 50 Prozent an Wert. Am 5. März stoppte dabei der Kursverfall knapp über der 200-Tage-Linie bei 30,18 Dollar. Darauf folgten zwei Erholungsversuchen. Jedoch fiel der Wert dann jeweils bis an den Unterstützungsbereich bei 34 Dollar zurück.

Aktuell steht der Titel erneut nur noch knapp über dieser Linie. Da aber der GD200 im Moment direkt an dieser Marke verläuft und er die Unterstützung damit verstärkt, ist ein Rebound recht wahrscheinlich. Kann dieses Level somit heute erfolgreich verteidigt werden, ist mit einem erneuten Erholungsversuch zu rechnen. Sollte dabei das erste Etappenziel an der kurzfristigen Abwärtstrendlinie bei rund 38 Dollar überwunden werden, wäre eine anhaltende Aufwärtsbewegung bis an die 50-Tage-Linie bei 45 Dollar recht wahrscheinlich.

Nio (WKN: A2N4PB)

Nachdem die Nio-Aktie zuletzt nicht vom Fleck wegkam, könnt es nun schon bald zu neuen Impulsen kommen. Hält die Unterstützung am GD200 stand, steigt die Chance auf einen Rebound. Investierte Anleger bleiben dabei und beachten den Stopp bei 26 Euro.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nio - €

Buchtipp: Chinas digitale Seidenstraße

Seine riesigen Infrastrukturprojekte erstrecken sich inzwischen vom Meeresboden bis ins Weltall und von den Megastädten Afrikas bis ins ländliche Amerika. China ist dabei, die Welt zu vernetzen und die globale Ordnung neu zu gestalten. Der Kampf um die Zukunft ist eröffnet und verlangt von Amerika und seinen Verbündeten, China nicht unkontrolliert weiteres Terrain zu überlassen. Diesen Wettbewerb zu verlieren können sich die Demokratien nicht leisten. China-Experte Jonathan Hillman nimmt die Leser mit auf eine globale Reise zu den neu entstehenden Konfliktfeldern, zeigt auf, wie Chinas digitaler Fußabdruck vor Ort aussieht, und erkundet die Gefahren einer Welt, in der alle Router nach Peking führen.
Chinas digitale Seidenstraße

Autoren: Hillman, Jonathan E.
Seitenanzahl: 420
Erscheinungstermin: 24.11.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-856-5