Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Börsenmedien AG, Linde
03.12.2020 Timo Nützel

Chart-Check Linde: Das sollte heute keinesfalls passieren

-%
Linde

Bei der Linde-Aktie ist Gefahr im Verzug. Noch Anfang November hat der Industriegaseproduzent mit hervorragenden Quartalszahlen glänzen können. Die Aktie hat darauf mit einem steilen Höhenflug reagiert. Inzwischen trübt sich das Chartbild aber zunehmend ein und es drohen weitere Rücksetzer. Diese Marke muss jetzt unbedingt halten.

Anfang November kam es bei der Linde-Aktie zu einem starken Comeback. Innerhalb von sieben Handelstagen legte der Wert um satte 22 Prozent zu und markierte ein neues Allzeithoch bei 226,40 Euro. Von dort aus setzte der Kurs wieder zurück und verlor bis jetzt rund ein Drittel seiner Kursgewinne.

Auch am heutigen Handelstag steht die Aktie im Minus und notiert unter der Unterstützungslinie, die vom Februar-Hoch bei 208,60 Euro ausgeht sowie im Bereich der 100-Tage-Linie bei 207,30 Euro. Schließt der Wert heute unter diesen Unterstützungen, wäre das ein starkes Verkaufssignal.

Kurzfristig müsste dann mit weiteren Rücksetzern bis zur nächsten Auffangmarke bei 198 Euro gerechnet werden. Da der Wert aber bereits stark überverkauft ist, ist die Wahrscheinlichkeit auf einen baldigen Rebound recht hoch.

Linde (WKN: A2DSYC)

Fällt die Linde-Aktie unter ihre enorm wichtige Unterstützung, ist mit einem Rücksetzer zu rechnen. Auf Sicht der nächsten Wochen sieht es aber deutlich besser aus. Der Wert ist überverkauft und lockt mit einem Rebound. Wer ohnehin investiert ist, lässt seine Gewinne weiterlaufen.