Profitieren Sie von Korrekturen
15.10.2015 Maximilian Völkl

Chart-Check Deutsche Telekom: Spannendes Bild – wie geht es weiter?

-%
DAX

Die schwache Performance der Deutschen Telekom hat sich zuletzt fortgesetzt. Auf Wochensicht ist der Mobilfunkriese einer der schwächsten DAX-Werte. Am Donnerstag kann die Aktie im frühen Handel nun erstmals wieder zulegen. Die wichtige Unterstützung an der unteren Begrenzung des Seitwärtstrends scheint damit erneut zu halten. Schwung kommt auch von Seiten der Analysten.

Barclays hat das Ziel für Deutsche Telekom von 19,30 auf 20,00 Euro angehoben. Das Votum lautet „Overweight“. Auf dem aktuellen Niveau werden dem Titel damit noch rund 35 Prozent Potenzial zugestanden. Mit dem Optimismus ist die britische Investmentbank nicht alleine. Trotz der sinkenden Kurse zeigt sich die Mehrheit der Analysten weiter bullish. 21 Kaufempfehlungen stehen derzeit zu Buche, nur vier Experten raten zum Verkauf der Telekom-Papiere. 13 mal lautet das Votum „Halten“. Das durchschnittliche Kursziel von 17,17 Euro liegt ebenfalls deutlich über dem aktuellen Niveau.

Spannend ist auch das Chartbild bei der Deutschen Telekom. Seit Monaten pendelt die Aktie seitwärts zwischen 14,70 und 17,30 Euro. In dieser Woche kam es zu einem erneuten Test der unteren Begrenzung des Trends. Der kurzfristige Abwärtstrend bleibt allerdings intakt. Fällt der Kurs doch noch unter die wichtige Marke, drohen weitere Verluste bis in den Bereich der 14-Euro-Marke. Sollte die Aktie im freundlichen Marktumfeld den Rückenwind mitnehmen, würde nach oben der Widerstand bei rund 16 Euro kurzfristig in den Fokus rücken.

Ruhe bewahren

Die jüngsten Schwankungen sollten die Anleger nicht beunruhigen. Obwohl sich die Aktie der Deutschen Telekom zuletzt schwächer entwickelt hat, bleibt die Lage aussichtsreich. Vor allem die US-Tochter T-Mobile US sorgt für Freude. Wer investiert ist, bleibt an Bord und beachtet den Stoppkurs bei 12,50 Euro. Neueinsteiger warten allerdings vorerst eine charttechnische Erholung ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Lynch III

Peter Lynch brauchte nur 13 Jahre – von 1977 bis 1990 –, um zu einer Wall-Street-Legende zu werden. Danach zog sich der Fondsmanager ins Privatleben zurück und gab sein Wissen fortan an Privatanleger weiter. Lynch möchte den Menschen zeigen, wie sie ein Vermögen aufbauen können, wenn sie in ihrem Leben die richtigen Weichen stellen. Mit „Lynch 3“ wendet er sich in erster Linie an die Einsteiger. Er erklärt die ewigen Gesetze der Vermögensmehrung; welche Investmentmöglichkeiten es gibt; weshalb der Aktienmarkt die besten Chancen bietet; den Lebenszyklus eines Unternehmens und welche Schlüsse ein Investor daraus ziehen sollte; weshalb es sich lohnt, auf die Qualität des Unternehmens-Managements zu achten. „Lynch 3“ ist der perfekte Einstieg in die Welt der Geldanlage: ohne Fachchinesisch, lebensnah, auf den Punkt.

Autoren: Lynch, Peter Rothchild, John
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 23.04.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-685-1