21.01.2014 Marion Schlegel

C.A.T. Oil: Korrektur zu Ende – Aufholjagd beginnt

-%
Petro Welt
Trendthema

C.A.T. Oil, einer der führenden Anbieter von Öl- und Gasfelddienstleistungen in Russland und Kasachstan, hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen einen frühen und beachtlichen Erfolg in der Ausschreibungssaison 2014 erzielen konnte. Für einen 2014 beginnenden Dreijahres-Zeitraum hat sich C.A.T. Oil Sidetrack-Drilling-Aufträge in Höhe von 281 Millionen Euro (basierend auf einem Rubel-Euro-Wechselkurses von 45) bei dem langjährigen Kunden Lukoil gesichert.

Starke Auslastung

Damit hat das Unternehmen erfolgreich 55 Prozent seiner aktuellen Sidetrack-Drilling-Kapazitäten für die Jahre 2014 bis 2016 vermarktet. Darüber hinaus hat C.A.T. Oils Tochtergesellschaft CATOBNEFT weitere Sidetrack-Drilling-Aufträge in Höhe von 22 Millionen Euro von Tomskneft-VNK und Slavneft-Megionneftegaz erhalten. Die gewonnenen Aufträge spiegeln die erfolgreiche Vermarktung von über 70 Prozent der Sidetracking-Kapazitäten für das laufende Jahr wider. Damit ist C.A.T. Oil optimal positioniert, um die Ausschreibungssaison 2014 in den kommenden Wochen bestmöglich abzuschließen.

Unterstützung bestätigt

Nach der jüngsten Korrektur kann sich das C.A.T.-Oil-Papier nach der Meldung wieder deutlich erholen. Die Aktie notiert mehr als drei Prozent im Plus bei 20,70 Euro und ist damit der drittgrößte Tagesgewinner im SDAX. Damit hat der Titel auch die insbesondere psychologisch wichtige 20-Euro-Marke erfolgreich verteidigen können. Anleger bleiben weiter mit einem Stopp bei 17,80 Euro investiert.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4