Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
01.07.2021 Carsten Kaletta

Carnival: Morgan Stanley ist skeptisch

-%
Carnival

Die Carnival-Aktie musste in den vergangenen Wochen wegen der Delta-Variante und einer Aktienplatzierung Kursrückgänge hinnehmen. Auch der Re-Start in den USA könnte aus Unternehmenssicht flotter gehen. Vor dem Hintergrund ist eine aktuell skeptische Analystenstimme alles andere als verwunderlich. Die Aktie gewinnt dennoch.

Konkret hat Morgan Stanley seine 'Untergewichten'-Empfehlung für das Papier des Kreuzfahrt-Unternehmens bestätigt. Die US-Analysten glauben, dass die Wiederaufnahme der Kreuzfahrten "langsamer als erwartet" verlaufe.

"Auch wenn die Kreuzfahrten in den USA vor Kurzem wieder aufgenommen wurden, deutet unser Wiederaufnahme-Szenario darauf hin, dass Carnival nur 18 Prozent seiner Kapazität im dritten Quartal 2021 (Juni, Juli, August) und 45 Prozent im vierten Quartal des laufenden Geschäftsjahres auslasten kann. Und wir modellieren eine Auslastungsquote von 85 Prozent für das erste Halbjahr des kommenden Jahres."

Carnival hatte im Rahmen der jüngst kommunizierten Quartalszahlen gesagt, dass man hart daran arbeite, die gesamte Flotte bis zum nächsten Frühjahr wieder in Betrieb nehmen zu können. "Bisher haben wir bekanntgegeben, dass 42 Schiffe bis zum Ende dieses Geschäftsjahres wieder in den Dienst der Gäste gestellt werden sollen", merkte Präsident und CEO Arnold Donald noch an.

Die Carnival-Aktie gewinnt trotz der wenig erfreulichen Analystenmeinung rund zwei Prozent.

Carnival (WKN: 264713)

DER AKTIONÄR ist im Gegensatz zu Morgan Stanley nach wie vor positiv für Carnival gestimmt. Der weltgrößte Kreuzfahrt-Anbieter ist bestens auf dem Markt positioniert. Und dank der zunehmenden Zahl vollständig geimpfter Personen könnte es mit der anvisierten Vollauslastung im kommenden Frühjahr durchaus klappen. Wer bei der spekulativen Aktie investiert ist, bleibt an Bord. Neueinsteiger könnten aus charttechnischer Sicht aufspringen, wenn der Kurs die 50-Tage-Linie (aktuell: 24,18 Dollar) von unten nach oben durchkreuzt.