25.03.2019 Jochen Kauper

Cannabis-Hot-Stock Village Farms: Wo liegen die ersten Kaufzonen?

-%
VILLAGE FARMS
Trendthema

Noch am Donnerstag war alles in bester Ordnung. Am Freitag kam es bei vielen Cannabis-Aktien im Zuge eines schwachen Marktumfelds zu Gewinnmitnahmen. Auch die Aktie von Village Farms kam mit einem Minus von knapp sechs Prozent unter die Räder. Nach der Rallye in den letzten Wochen ist die Korrektur kein aber Beinbruch.

Village Farms ist seit 30 Jahren auf den Anbau von Obst und Gemüse spezialisiert. In Zukunft will Vorstand Michael DeGiglio das Portfolio ausbauen. Ziel ist es, im Jahr 2019 knapp 50.000 Kilogramm Cannabis herzustellen. Erst vor wenigen Tagen erstaunte Village Farms-Chef Michael DeGiglio die Anleger mit der Heraufsetzung der Kapazitäten.

Bis vor kurzem lautete das Ziel, die Produktionskapazitäten bis 300.000 Kilogramm Cannabis pro Jahr ausbauen. Auf der Roth Conference am 19 .März schraubte DeGiglio das langfristige Ziel kurzerhand auf 330.0000 Kilogramm Cannabis nach oben. Village Farms habe das Potenzial, einer der drei größten Hersteller von Cannabis hinter Aurora Cannabis (angestrebtes Produktionsvolumen: 555.000 Kilogramm pro Jahr) und Canopy Growth  (339,250 Kilogramm Cannabis pro Jahr) zu werden.

Quelle: Village Farms

Gute News
Auch wurde zuletzt bekannt, dass Village Farms für das 50/50-Gemeinschaftsprojekt mit Emerald Health – Pure Sunfarms – von Health Canada die nächste Genehmigung für die Cannabisproduktion erhalten hat. Durch diese kann Pure Sunfarms seine Cannabis-Produktionsfläche um rund 200.000 Quadratfuß auf insgesamt 1,03 Millionen Quadratfuß erweitern. Damit befindet sich Pure Sunfarms auf dem besten Weg, bis 2020 eine Jahresproduktion von 75.000 Kilogramm zu erreichen.

Dabeibleiben!
Die Aktie von Village Farms hat sich in den letzten Wochen hervorragend entwickelt. Im Zuge der Korrektur kann der Hot-Stock durchaus einige Punkte abgeben. Ein Erstes Kauflimit wird bei 20,10 Kanadische Dollar platziert. Das zweite Limit wird bei der Ausbruchslinie bei 16,20 Kanadischen Dollar in den Markt gelegt, sowie ein drittes Abstauberlimit bei 14,15 Kanadische Dollar. Langfristig bleibt das positive Szenario für Village Farms intakt.