28.08.2018 Michel Doepke

Cannabis-Aktien: Aurora Cannabis, Aphria und Co gehen durch die Decke: Diageo will mitmischen

-%
APHRIA
Trendthema

Constellation Brands hat mit dem Ausbau des Engagements den Cannabis-Sektor in einen neuen Rausch versetzt. Dies dürfte nicht der letzte Einstieg eines großen Getränke-Konzerns gewesen sein. Der Cannabis-Player Tilray explodierte gestern um 21,8 Prozent, nachdem der Börsenneuling einen Deal mit dem Spirituosen-Hersteller Nova Scotia Liquor Corporation bekanntgegeben hat. Und es geht weiter: Offenbar steht mit Diageo der nächste namhafte Getränke-Hersteller in den Startlöchern.

Diageo will Megatrend nicht verpassen

Wie BNN Bloomberg TV berichtet, befindet sich Diageo in Gesprächen mit Cannabis-Herstellern. Wie eine Sprecherin der Briten verlauten ließ, werde man Spekulationen nicht kommentieren. Allerdings beleuchte Diageo den Sektor genauer. 

Die Reaktion an der Börse bei den Cannabis-Hot-Stocks folgt prompt: AKTIONÄR-Tipp Aurora Cannabis setzt die Rallye fort und legte 7,7 Prozent auf 9,25 Kanadische Dollar zu. Bis zum Rekordhoch bei 15,20 Kanadische Dollar hat die Aktie also noch über 50 Prozent Luft nach oben.

Gleiches gilt für Aphria: Das Papier zog nach den Diageo-Gerüchten um 6,9 Prozent auf 14,97 Kanadische Dollar an, das Allzeithoch vom Januar liegt bei 24,75 Kanadische Dollar.

Canopy Growth schießt den Vogel ab

Auf Rekordjagd befindet sich indes Canopy Growth, die bereits mit Constellation Brands einen Getränke-Konzern als Großaktionär an Bord haben. Die AKTIONÄR-Empfehlung gewann erneut knapp drei Prozent und markierte im Handel ein neues Allzeithoch bei 48,17 US-Dollar. Auf Monatsbasis beträgt das Kursplus bereits satte 76 Prozent. Anleger die dem Cannabis-Dauerbrenner im Depot haben, sollten die Restposition laufen lassen.