10 bullenstarke Aktien für den Renditekick
Foto: Börsenmedien AG
07.07.2015 Jochen Kauper

Cancom-Aktie: Startschuss für neue Aufwärtsbewegung?

-%
DAX

Endlich hat sich Cancom-Aktie wieder aufgerappelt. Nach langer Durststrecke ohne jeglichen Newsflow von Unternehmensseite und einem Rücksetzer von 42,20 Euro bis auf 30,00 Euro, zeigt die Cancom-Aktie endlich wieder Lebenszeichen. Unter anderem hat das Düsseldorfer Bankhaus Lampe die Einstufung für Cancom auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 41 Euro belassen. Analyst Wolfgang Specht nahm das Papier des IT-Dienstleisters neu in die Empfehlungsliste "Alpha List" auf.

Foto: Börsenmedien AG

Der TecDax-Konzern sei hervorragend positioniert für künftiges Wachstum. Er sehe deutliches Potenzial für die Aktie. Auch die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Cancom nach einer Investorenveranstaltung auf "Buy" mit einem Kursziel von 45,50 Euro belassen. Kurzfristig dürften negative Nachrichten wegen Investitionsaufschüben und dem US-Dollar-Schock die Aktie belasten, der fundamentale Anlagehintergrund sei aber nach wie vor intakt, schrieb Analyst Tim Wunderlich. Die aktuelle Verlagerung hin zum Cloud Computing sollte die Berechenbarkeit, die Margen und die Gewinne des IT-Dienstleisters stärken. Am Dienstag legt die Baader Bank mit einer Kaufempfehlung für Cancom nach, Kursziel 39 Euro.

Foto: Börsenmedien AG

Einsteigen 

Nach wie vor sieht DER AKTIONÄR für Cancom gute Chancen, lediglich der Newsflow in den USA ließ zuletzt zu wünschen übrig. Das hat sicherlich auch den einen oder anderen Aktionär dazu veranlasst, die Position zu schließen. Auf dem reduzierten Niveau ergibt sich wieder ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Cancom - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8