Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
07.12.2021 Michael Schröder

Cancom-Aktie: Deutliches Wachstum erwartet - Analysten sehen über 35% Kurspotenzial - Aktie vor Kaufsignal

-%
Cancom

Cancom will in den kommenden Jahren dank Übernahmen im deutschsprachigen Bereich und der Weiterentwicklung seines Geschäftsmodells deutlich wachsen. Die mittelfristigen Planungen („Vision 2025“) kommen bei den Analysten und Investoren gut an. Die Aktie des IT-Dienstleisters arbeitet an einer Trendfortsetzung.

Sie interessieren sich für die Welt der heimischen Nebenwerte? Mit den kostenlosen Real-Depot News können Sie sich unverbindlich ein Bild von den vielseitigen Anlagemöglichkeiten im Small-Cap-Bereich machen. AKTIONÄR-Redakteur Michael Schröder schreibt Ihnen seine Einschätzung zu interessanten Investmentideen und aussichtsreichen Nebenwerten.

Bis 2025 will Konzernchef Rudolf Hotter den Umsatz auf 2,5 Milliarden Euro und das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auf 275 Millionen Euro steigern. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr hatte der IT-Dienstleister rund 1,65 Milliarden Euro umgesetzt und ein operatives Ergebnis von 123 Millionen Euro erzielt. Für dieses Jahr hatte der Vorstand nach einem guten Lauf in den ersten neun Monaten bereits die Ziele erhöht, beide Kennziffern und der Rohertrag sollen "sehr deutlich steigen".

Hotter setzt bei seinen Plänen für die kommenden Jahre nach dem erfolgten Verkauf der Geschäftsaktivitäten in Irland und in Großbritannien auf die Weiterentwicklung von Cancom als Systemhaus: „Wir sehen großes Entwicklungspotenzial im aktuellen Marktumfeld von IT hin zu cloud-basierten hybriden Umgebungen.“ Durch die Übernahmen wolle sich Cancom im Kerngeschäft stärken sowie die eigene Qualität weiter steigern, etwa bei wichtigen Zukunftsthemen wie der Datenanalyse und Cloud-Services, so der Firmenlenker weiter.

Die erwartete Wachstumsbeschleunigung kommt am Markt gut an, auch wenn neben organischem Wachstum auch Übernahmen einen ordentlichen Teil zum Wachstum beitragen sollen. Der optimistische Ausblick bis 2025 habe positiv überrascht, so Analyst Martin Comtesse von Jefferies. Werde das aktuelle Bewertungsniveau auf das für 2025 angestrebte EBITDA fortgeschrieben, sei mehr als eine Verdopplung der Papiere des IT-Dienstleisters drin, so der Experte. Er hat sein Kursziel unter seiner Kaufempfehlung von 68 auf 83 Euro.

Cancom (WKN: 541910)

Nach dem soliden dritten Quartal dürfte das Schlussquartal recht ordentlich ausfallen. Operativ profitiert Cancom von der Erholung des margenträchtigen Dienstleistungsgeschäfts. Die mittelfristigen Aussichten machen Lust auf mehr. Die Aktie kratzt am Rekordhoch von Mitte November bei rund 64 Euro und sollte in einem halbwegs stabilen Marktumfeld schon bald zu Trendfortsetzung ansetzen. Ein Netto-Cashbestand von 550 Millionen Euro und ein Aktienrückkaufprogramm sichern den Kurs nach unten ab. DER AKTIONÄR erhöht sein Kursziel auf 75 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Cancom - €