Die Gewinner der Q2-Zahlensaison >> lesen
Foto: Shutterstock
23.06.2021 Lars Friedrich

BYD, Nio, Geely und Xpeng gegen Tesla: Brandheißer Performance-Check

-%
BYD

Die Kurse der Aktien mit Elektroauto-Bezug konnten sich allesamt von ihren Korrekturtiefs lösen. Jetzt gilt’s: USA gegen China, Tesla gegen den Rest – welche Aktie hat sich zuletzt eigentlich besser entwickelt? Wer fährt vorneweg, wer wurde abgehängt? DER AKTIONÄR vergleicht die jüngsten Entwicklungen.

Seit Mitte Mai steigen die Kurse von Aktien wie BYD, Nio und Geely wieder. Der Beginn der Aufwärtsbewegung fiel allerdings nicht bei jeder Aktie auf dasselbe Datum. Als Stichtag wählt DER AKTIONÄR den 17. Mai. Los geht’s mit den China-Aktien.

BYD (WKN: A0M4W9)

Kleine Überraschung: Alle Aktien haben sich recht ähnlich entwickelt, aber die bei Anlegern vergleichsweise weniger populäre Xpeng-Aktie lag in den vergangenen Wochen praktisch über die gesamte Strecke vorn. Nun kommt noch Tesla hinzu.

BYD (WKN: A0M4W9)

Das Ergebnis des Quick-Checks ist eindeutig: Alle China-Aktien haben die Tesla-Aktie in den vergangenen Wochen hinter sich gelassen. Das ist natürlich nur eine Momentaufnahme. Diese zeigt aber, dass Tesla als fast schon alter Hase im Geschäft, bei dem immer noch der Kampf zwischen Skeptikern und Fans tobt, derzeit definitiv nicht die heißeste Aktie der Branche ist. Die China-Vertreter haben dagegen enormes Momentum entwickelt.

Aktuelle Einschätzungen zu den einzelnen Aktien finden Sie in den weiterführenden Beiträgen sowie den Heft-Ausgaben von DER AKTIONÄR.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BYD - €
Nio - €
Geely - €
XPeng - $
Tesla motors 19.1... - €

Buchtipp: Chinas digitale Seidenstraße

Seine riesigen Infrastrukturprojekte erstrecken sich inzwischen vom Meeresboden bis ins Weltall und von den Megastädten Afrikas bis ins ländliche Amerika. China ist dabei, die Welt zu vernetzen und die globale Ordnung neu zu gestalten. Der Kampf um die Zukunft ist eröffnet und verlangt von Amerika und seinen Verbündeten, China nicht unkontrolliert weiteres Terrain zu überlassen. Diesen Wettbewerb zu verlieren können sich die Demokratien nicht leisten. China-Experte Jonathan Hillman nimmt die Leser mit auf eine globale Reise zu den neu entstehenden Konfliktfeldern, zeigt auf, wie Chinas digitaler Fußabdruck vor Ort aussieht, und erkundet die Gefahren einer Welt, in der alle Router nach Peking führen.
Chinas digitale Seidenstraße

Autoren: Hillman, Jonathan E.
Seitenanzahl: 420
Erscheinungstermin: 24.11.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-856-5