Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
07.01.2021 Carsten Kaletta

DAX 14.000 – die Korken knallen

-%
DAX

Historischer Tag für den DAX und die Anleger: Der deutsche Leitindex hat am Nachmittag erstmals die 14.000-Punkte-Marke übersprungen und damit die nächste Schallmauer durchbrochen. Auftrieb gab vor allem die Ankündigung zusätzlicher Ausgaben durch Joe Biden. Zudem kamen aus den USA überraschend gute Konjunkturdaten.

Optimismus pur: Die Anleger blenden die jüngsten Unruhen in Washington völlig aus und setzen vielmehr auf ein schnelleres Überwinden der Pandemie und auf Joe Biden. Der neue US-Präsident hat angekündigt, die US-Konjunktur mit weiteren staatlichen Hilfen zu stützen zu wollen. Mit einem Sieg der Demokraten in Georgia hätte er – dank der sich abzeichnenden Hoheit in beiden beiden US-Parlamentskammern – dafür auch politisch freie Bahn.

Darüber hinaus sorgte am Nachmittag ein überraschend guter ISM-Einkaufsmanager-Index für Rückenwind. Am Morgen hatte bereits der starke Auftragseingänge für die deutsche Industrie im November für Schub gesorgt.

 So überwand der DAX erstmals die psychologisch wichtige Schwelle von 14.000 Punkten. Das bekannteste deutsche Börsen-Barometer stieg im Handelsverlauf auf den Rekordstand von 14.007,47 Punkten. Die Marke von 13.000 Punkten hatte der DAX zum ersten Mal im Oktober 2017 übersprungen.

In den ersten Januar-Tagen 2021 hatte das Börsenbarometer bereits gut zwei Prozent an Wert gewonnen. Am 30. Dezember, dem letzten Handelstag 2020, lag der Dax zum Schluss bei 13.718,78 Punkten. Zwei Tage zuvor hatte der Index bei 13.795 Punkten das Rekordniveau von Mitte Februar wieder erreicht. Danach kam Corona und ein Absturz bis auf 8.255 Punkten. Dank der enormen Liquiditätsflut der Notenbanken und unterschiedlichen Maßnahmen der Regierungen gelang die Erholung. Vor allem der Aufschwung in China war wichtig für die starke Aufwärtsbewegung an den Märkten.



DAX (WKN: 846900)

Mit dem Überwinden der 14.000-Punkte-Marke hat der DAX heute ein (historisches) Statement gesetzt. Und die Aussichten für eine Fortsetzung der Rallye sind richtig gut: So ist an den Märkten Liquidität im Überfluss vorhanden, zur Aktie gibt es im Grunde keine echte Anlagealternative und dank der politischen Hoheit der Demokraten in den USA könnte die dortige Wirtschaft schneller als erwartet wieder Fahrt aufnehmen. DER AKTIONÄR ist für den DAX für 2021 klar bullisch.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0