14.04.2010 Werner Sperber

Börsenwelt Presseschau: Silicon Sensor, Sunwin International Neutraceuticals, Stratec Biomedical, Applied Materials und Devry unter der Lupe

-%
Devry
Trendthema

Die Platow Börse zitiert: Die Krise bei Silicon Sensor ist vorbei. Der BetaFaktor stellt fest: Stratec Biomedical kennt keine Krise. ÖkoInvest hofft auf weitere zuckersüße Gewinne mit Sunwin International Neutraceuticals. Focus Money erkennt Nachholbedarf für den Aktienkurs von Applied Materials. Trade24 setzt auf Devry. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots und einem Realdepot.


Börsenwelt Presseschau: Die Experten der Platow Börse zitieren Hans-Georg Giering, den Vorstandsvorsitzenden von Silicon Sensor: "Ja, vor zwei Jahren war die Lage bei uns kritisch." Der Hersteller hochwertiger Sensoren verbuchte in den Jahren 2008 und 2009 Verluste. Jetzt seien die Voraussetzungen für die nun schlankere Silicon Sensor aber erheblich besser. Giering erklärte, im ersten Quartal 2010 setzt sich die Erholung aus dem vierten Quartal 2009 fort. Für das Gesamtjahr 2010 erwartet der Konzernchef ein Umsatzplus von mehr als 25 Prozent und ein EBIT von mindestens einer Million Euro. Die Experten leiten daraus eine "schwarze Null" beim Nettoergebnis ab. Gemessen am Eigenkapital, das durch zwei Kapitalerhöhungen auf 58 Prozent der Bilanzsumme erhöht worden ist, ist die Aktie mit einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 1,3 dennoch preiswert. Risikobereite Anleger sollten die Anteilscheine jetzt und gegebenenfalls bei 6,55 Euro kaufen und den Stoppkurs bei 5,25 Euro setzen.

Der BetaFaktor: Stratec Bimedical schafft einen Rekordgewinn 

Stratec Biomedical Systems hat den Umsatz im Jahr 2009 um 30,5 Prozent auf 79,6 Millionen Euro gesteigert. Das EBIT legte um 31,1 Prozent auf 14,7 Millionen Euro zu und der Gewinn je Aktie um 45,1 Prozent auf 1,03 Euro. Die Dividende soll um 28,6 Prozent auf 0,45 Euro pro Anteilschein erhöht werden. Zudem erwartet das Management auch für das laufende Jahr und voraussichtlich sogar für 2011 weitere Rekorde. Finanzvorstand Marcus Wolfinger prognostiziert für das Jahr 2010 Umsätze zwischen 96 und 102 Millionen Euro und für die Jahre 2011 und 2012 einen weiteren Erlöszuwachs von je 15 Prozent. Wolfinger erklärte, aufgrund der proppenvollen Pipeline sei die "Guidance eher konservativ". Die EBIT-Marge soll dabei von 18,5 Prozent im Jahr 2009 um mindestens 0,5 Prozentpunkte pro anno steigen. Wolfinger ließ zudem durchblicken, dass Stratec mit zwei weiteren Kunden für Projekte "in fortgeschrittenen Verhandlungen" stehe. Einer davon wäre "eine echte Überraschung, wenn wir den Namen nennen dürfen", denn das Vorgängerprodukt sei noch vom Kunden komplett selbst entwickelt worden. Nun vertraue der Kunde auf das Stratec-Know-how. Die Experten von BetaFaktor hoffen nach der Seitwärtsbewegung des Aktienkurses in den vergangenen drei Monaten nun auf einen zündende Funken und halten am Kursziel von 40 Euro fest.

Änderungen im Realdepot des BetaFaktor:

Engelbert Hörmannsdorfer, Verantwortlicher für Realdepot, will seine 1.600 Anteilscheine von Your Family Entertainment verkaufen, sobald das Kursziel von 1,80 Euro erreicht ist. Dafür will er 460 Aktien der Muehlhan AG zu höchstens 2,984 Euro kaufen.

ÖkoInvest: Sunwin lockt zuckersüß

Der pflanzliche Zuckerersatz Stevia ist in Japan seit Jahrzehnten und in den USA seit kurzem zum Verkauf zugelassen. Derzeit verdichten sich nach Angaben der Experten von ÖkoInvest die Anzeichen dafür, dass die Europäische Lebensmittelbehörde EFSA bald eine Entscheidung im Zulassungsverfahren treffen beziehungsweise veröffentlichen wird. Sunwin International Neutraceuticals ist eines der wenigen Unternehmen, mit denen Investoren "pur" auf den Erfolg der Stevia-Branche spekulieren können. Die Experten empfehlen die Musterdepotaktie von Sunwin, trotz einer Kursverdopplung im März 2010, bis zu Notierungen von einem Dollar weiterhin zum Kauf. Die Stevia-Pflanze stammt eigentlich aus Paraguay, allerdings beherrscht China inzwischen den Weltmarkt mit einem Anteil von 85 Prozent.

Focus Money: Applied Materials ist von der hohen Nachfrage überrascht

In Krisenzeiten halten sich Unternehmen mit Investitionen in fortschrittlichere Technologien zurück. Auch Applied Materials bekam diese Zurückhaltung im vergangenen Jahr zu spüren. Der Umsatz mit den Fertigungsanlagen zur Herstellung von halbleiterbasierten Produkten wie etwa organischen Leuchtdioden oder Flachbildschirmen sank im Jahr 2009 um 38,3 Prozent auf 3,7 Milliarden Euro. Mittlerweile hat sich die Auftragslage geändert und das Management von Applied Materials hat bereits vor Monaten prognostizierte, im laufenden Jahr 5,6 Milliarden Euro erlösen zu wollen. Da die Nachfrage aber alle Erwartungen des Vorstandes übertrifft, hat er das Umsatzziel nun auf sechs Milliarden Euro erhöht. Die Experten von Focus Money sehen generell Nachholbedarf für die Aktie, die mit einem KGV von 19 für 2010 und 12 für 2011 bewertet ist. Auch charttechnisch ist noch viel Luft bis zu den Höchstständen aus dem Jahr 2007 bei 16 Euro, wenn die Notierung den Widerstand bei zehn Euro überwindet. Sie raten bis zu Kursen von 11,10 Euro zum Kauf, wobei der Stoppkurs bei neun Euro gesetzt werden sollte.

Änderungen in den Musterdepots im Börsenspiel von Focus Money:

Eberhard Rohe, Verantwortlicher für das Musterportfolio der DAB Bank im Börsenspiel von Focus Money, will seine 15.000 Anteilscheine von Raven Russia ausbuchen und dafür 1.250 Aktien der Compugroup einbuchen. Manuel Hölzle, zuständig für das Musterdepot der GBC AG, hat 600 Aktien von Bob Mobile zu 12,97 Euro aufgenommen und versucht weitere 160 Stück zu höchstens 12,50 Euro zu bekommen. Außerdem will Hölzle 200 Titel von Schoeller Bleckmann einbuchen. Dafür sollen seine 1.200 Papiere von KUKA zu mindestens elf Euro aus dem Portfolio genommen werden.


Trade24.de:  Der Aktienkurs von Devry dürfte weiter steigen

Die Experten von Trade24.de empfehlen die Aktie von Devry als "Internationaler Top-Favorit spekulativ" zum Kauf. Der Wert zeigt relative Stärke, der Intraday-Chart ist annehmbar und die Handelsumsätze sind relativ hoch. Der anfängliche Stoppkurs sollte bei 69,50 Dollar gesetzt werden.