Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
07.08.2012 Markus Horntrich

BMW mit Absatzrekord im Juli, Aktie vor Kaufsignal

-%
DAX

BMW befindet sich weiterhin auf Rekordkurs. Im Juli hat Der bayerische Premium-Autohersteller erneut Bestmarken erreicht und im Vergleich zum starken Vorjahr ein Plus von fünf Prozent erreicht. Die Aktie steht kurz davor, die Bodenbildung zu beenden.

In der Vorwoche hat der Automobilhersteller BMW seine Zahlen zum zweiten Quartal vorgelegt und lag damit weitgehend im Rahmen der Erwartungen. Trotz des qufgrund eines Sondereffekts rückläufigen Gewinns im zweiten Quartal haben die Münchener die Prognose für 2012 bestätigt. Grund dafür ist das anhalten robuste Absatzwachstum.

Fünf Prozent Absatzplus

BMW verkaufte im Juli weltweit 135 537 Fahrzeuge der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce , das ist ein Plus von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Damit hat BMW erstmals bereits nach sieben Monaten mehr als eine Million Autos abgesetzt. Seit Januar stiegen die Verkaufszahlen um 7,6 Prozent auf 1,036 Millionen Autos. Trotz der Eurokrise und der sich abschwächenden Konjunktur rechnet Vertriebsvorstand Ian Robertson weiter mit steigenden Zahlen. "Wir sind zuversichtlich, auch in der zweiten Jahreshälfte solide Zuwächse zu erzielen." Vor allem legte BMW in Asien, dort in China, Japan und Korea zu. In Europa ging der Absatz leicht um 2,4 Prozent zurück, in den USA leicht nach oben. In Europa schlugen sich die Münchener damit leicht besser als der Gesamtmarkt, der ein Minus von 2,8 Prozent aufweist.

Bodenbildung beendet, Kaufsignal voraus?

Die guten Absatzdaten bescheren der Aktie ein leichtes Kursplus. Kurzfristig rückt die Widerstandszone zwischen 61,50 Euro und 62,50 Euro in den Blickpunkt. Gelingt der Ausbruch, könnte die Aktie zunächst bis 65 und darüber bis 72,50 Euro laufen. Auf der Unterseite befinden sich Unterstützungen bei 55 Euro und 53,20 Euro. Wenn es der Aktie gelingt, zumindest das zwischenhoch bei 61,50 Euro zu überwinden, ist die Bodenbildung nach dem Rücksetzer von 73 auf 55 Euro als abgeschlossen anzusehen. Die angesprochenen Widerstände gelten dann als Zielzonen.

Aktie günstig

Die Aktie von BMW ist mit einem 2012er KGV von 8 nach wie vor günstig. Langfristig orientierte Anleger greifen zu. Das Kursziel des AKTIONÄR liegt bei 80 Euro. Ein Stopp für Neueinsteiger bietet sich knapp unter dem letzten Tief bei 52,50 Euro an..

mit Material von dpa-AFX

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
BMW - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8