DER ZOCK DES JAHRES IST ZURÜCK >> MEHR ERFAHREN
Foto: Börsenmedien AG
09.10.2018 Marco Bernegg

"Bitcoin steht kurz davor, zu explodieren" - Ontology legt zu

-%
Bitcoin

Der Kryptomarkt zeigt sich am heutigen Dienstag wieder freundlicher. Die Leitwährung Bitcoin liegt auf 24-Stunden-Sicht knapp ein Prozent im Plus und zieht damit die Altcoins mit nach oben. Diese verzeichnen teils deutlich größere Gewinne. 

Den größten Satz nach oben unter den Top 25 Kryptowährungen machte Maker mit über 13 Prozent. Dahinter folgt Ontology. Hier reagierten Investoren positiv auf eine neue Unternehmensmeldung. Zusammen mit Shufti Pro wurde eine Absichtserklärung über die Integration der KYC/AML-Technologie unterzeichnet. Beide Parteien werden ab sofort zusammen daran arbeiten, digitale Identitätsdienste anzubieten. Dadurch soll das Ökosystem von Ontology weiter gestärkt werden.

Digitale Identität ist der Kern des Ontology Systems. In einem dezentralen Netzwerk sollen Identitätsprüfungen und Authentifizierung "für Personen, Vermögenswerte, Objekte und Angelegenheiten" unterstützt werden. Nutzer können dabei ihr eigenes Identitätsporträit erstellen, authentifizieren und zertifizieren. 

Derweil werden immer mehr Stimmen laut, die sich für eine erneute Krypto-Rallye aussprechen. Zuletzt sorgte Ran Neuner von CNBC mit einem Tweet für Aufsehen. Er schrieb: „Ich habe gerade Bitcoin für meine Eltern gekauft. Es ist zu offensichtlich, dass er kurz davor steht, zu explodieren.“

Es mehren sich tatsächlich die Anzeichen einer starken Bewegung beim Bitcoin. Das aktuell geringe Handelsvolumen und die enge Range, in der sich die Leitwährung bewegt, sind meist Vorboten für einen starken Kursausschlag – nach oben oder nach unten. Der AKTIONÄR sieht jedoch die größere Wahrscheinlichkeit in einer Bewegung gen Norden.

Foto: Börsenmedien AG

Hinweis auf Interessenkonflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Autor Marco Bernegg hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bitcoin - $
DAX - Pkt.

Buchtipp: Wie man an Aktienmärkten Geld verdient

Was lernen Sie hier? Wie man gewinnbringende Aktien findet und kauft. Die Bedeutung technischer Indikatoren wie MACD, RSI, Bollinger-Bänder, Stochastik oder gleitende Durchschnitte. Kurzfristige Trend- und Momentum-Strategien, High-Risk-Reward-Strategien wie Day-Trading, Handel mit Gaps, Krypto­währungen und Handel mit Pennystocks. Wie man überlebt und erfolgreich ist, wenn die Märkte einbrechen. Der Verkauf von Aktien und Optionen, die Kunst des Verkaufs von gedeckten Calls und vieles mehr. Und das Ganze von einem der anerkanntermaßen besten „Erklärer“ der Börsenbuch-Branche.

Wie man an Aktienmärkten Geld verdient

Autoren: Sincere, Michael
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 24.08.2023
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-895-4

Jetzt sichern