Zum Renditerennen um 100% Performance
Foto: Börsenmedien AG
22.04.2015 Marion Schlegel

Biotech-Boom geht weiter: Verdreifacher Amgen mit starker Vorstellung

-%
DAX

Der US-Biotechkonzern Amgen ist nach einem überraschend gut verlaufenen ersten Quartal zuversichtlicher für das Gesamtjahr. Der bereinigte Gewinn je Aktie (EPS) werde 2015 bei 9,35 bis 9,65 Dollar liegen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Beim Umsatz peilt Amgen 20,9 bis 21,3 Milliarden Dollar an. Analysten hatten bisher mit 9,31 Dollar beziehungsweise 21 Milliarden Dollar gerechnet. Im Januar hatte sich Amgen insbesondere mit Blick auf den Gewinn noch zurückhaltender geäußert. Der Aktienkurs des Unternehmens stieg im nachbörslichen Handel um mehr als zwei Prozent.

Im ersten Quartal waren Gewinn und Umsatz wegen stärker als gedacht ausgefallener Medikamentenverkäufe deutlicher gestiegen als Experten vorhergesagt hatten. Das EPS sprang um fast ein Drittel auf 2,48 Dollar hoch. Die Erlöse stiegen um 11 Prozent auf 5,03 Millliarden Dollar. Analysten hatten nur mit 2,10 Dollar beziehungsweise 4,89 Milliarden Dollar gerechnet.

Foto: Börsenmedien AG

Auch im Vorquartal positiv überrascht

Auch bereits das vierte Quartal 2014 war dank einer Steuergutschrift und glänzender Verkäufe beim Arthritis-Mittel Enbrel besser ausgefallen als erwartet. Der um Einmaleffekte bereinige Gewinn je Aktie (EPS) war zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 19 Prozent auf 2,16 Dollar gestiegen. Der Umsatz legte zeitgleich um sechs Prozent auf 5,3 Milliarden Dollar zu. Analysten hatten nur mit 2,05 Dollar beziehungsweise 5,2 Milliarden Dollar gerechnet. Im nachbörslichen Handel legten Amgen-Titel um knapp ein Prozent zu.

Gewinne laufen lassen

Im Dezember vergangenen Jahres hat die Aktie von Amgen bei 173,14 Dollar ein neues Allzeithoch erreicht. Im März dieses Jahres hat der Wert einen ersten Anlauf auf diesen Widerstand gestartet, ist jedoch vorerst daran gescheitert. Mit dem jüngsten Kursanstieg könnte der nächste Angriff aber unmittelbar bevorstehen. Gelingt der Ausbruch nach oben, wäre dies ein weiteres Kaufsignal. Anleger lassen ihre Gewinne von mittlerweile 200 Prozent seit der Empfehlung des AKTIONÄR im Mai 2012 mit einem Stopp bei 123 Euro laufen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Amgen - €

Buchtipp: Die Neuentdeckung der Schöpfung

Was fällt Ihnen spontan zu „Synthetische Biologie“ ein? Wenn Sie kein Spezia­list sind, dann lautet die Antwort sehr wahrscheinlich: „Nichts!“ Synthetische Biologie ist die neueste Entwicklung moderner Biologie. Sie zielt darauf, biologische Systeme – also Moleküle, Zellen oder Organismen – zu erzeugen, die so in der Natur nicht vorkommen. Im Ergebnis kann DNA nicht mehr nur dekodiert oder beeinflusst werden – sie kann geschrieben werden. Best­sellerautorin und Zukunftsforscherin Amy Webb veranschaulicht in ihrem neuen Buch die immensen Chancen, die diese Technologie für Gesundheit, Ernährung und viele andere Bereiche des täglichen Lebens bietet. Sie widmet sich aber auch den gesellschaftlichen, ethischen und religiösen Fragen, die dieser weitere Schritt hin zur Kontrolle unseres Lebens mit sich bringt.
Die Neuentdeckung der Schöpfung

Autoren: Webb, Amy Hessel, Andrew
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 01.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-803-9

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen