Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
19.08.2019 Stefan Sommer

Besser als Amazon – TSI identifiziert die trendstärksten Aktien

-%
Amazon.com

Der TSI-Fonds setzt auf die trendstärksten Aktien am Markt. Dabei zeigt sich immer wieder, dass die Kurse fundamentale Entwicklungen häufig vorwegnehmen. So auch im Fall von Mercadolibre. Die Aktie des lateinamerikanischen Onlinehändlers hat einen langanhaltenden Aufwärtstrend und konnte diesen mit den Zahlen zum abgelaufenen Quartal bestätigen.


Mercadolibre hat seine Quartalsergebnisse offengelegt. Der Umsatz von des Amazon-Rivalen kletterte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 63 Prozent auf 545,2 Millionen Dollar. Der Jahresüberschuss lag bei 16,2 Millionen Dollar, gegenüber einem Verlust ein Jahr zuvor. Der daraus resultierende Gewinn lag bei 0,31 Dollar je Aktie und übertraf damit die Erwartungen der Analysten von 0,25 Dollar je Aktie deutlich.


MERCADOLIBRE (WKN: A0MYNP)

Mit diesen positiven Zahlen im Rücken sollte es der Aktie bald gelingen, die 700-Dollar-Marke zu überwinden. Dabei hat sich die Notierung bereits jetzt seit Jahresbeginn mehr als verdoppelt. Damit die Aktie des lateinamerikanischen Onlinehändlers deutlich besser gelaufen als die des US-Pendants Amazon. In einem guten Marktumfeld wird Mercadolibre den Abstand noch vergrößern.


Mercadolibre ist aber nur eine von rund 50 trendstarken Aktien des TSI-Fonds. Die breite Diversifikation sorgt für ein optimales Rendite-Risiko-Verhältnis. So konnte der TSI-Fonds seit seiner Auflage im Januar 2014 bereits über 68 Prozent zulegen und damit deutlich besser abschneiden als der DAX oder der Dow Jones. Weitere Informationen zum TSI-Fonds erhalten Sie unter www.tsi-fonds.de

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0