Jetzt Hot Stock Report testen >> zum Probeabo
Foto: Börsenmedien AG
21.10.2018 Michel Doepke

Bayer-Partner Loxo Oncology: Das ist eine Kampfansage

-%
Bayer

Auf dem diesjährigen ESMO-Kongress in München hat Loxo Oncology Updates zu den laufenden Projekten LOXO-292 und Larotrectinib präsentiert. Letzteres ist für den DAX-Konzern Bayer von enormer Bedeutung. Denn die Weiterentwicklung des Wirkstoffes gehört zu einem milliardenschweren Deal, den die Leverkusener vor rund einem Jahr mit der amerikanischen Biotech-Gesellschaft eingefädelt haben. Bei Loxo Oncology stehen derweil die Zeichen auf weiter steigende Kurse.

Ein besonderes Projekt

Die Loxo-Partnerschaft gehört für den AKTIONÄR zu den spannendsten Storys in der Pharma-Sparte der Leverkusener. Laut Bayer steht Larotrectinib für ein neues Konzept in der Krebsbehandlung (Präzisionsonkologie). Statt auf einen bestimmten Tumor zu zielen, geht es um die zugrunde liegende molekulargenetische Veränderung des Tumors. Der Wirkstoff Larotrectinib wurde spezifisch entwickelt, um den für das Tumorwachstum verantwortlichen Signalweg gezielt zu blockieren (hemmt die Tropomyosin-Rezeptor-Kinasen), so der DAX-Konzern.

Die jüngsten Daten auf dem ESMO-Meeting unterfüttern das Potenzial des Krebswirkstoffes. Insgesamt erzielte das Forschungsduo eine Gesamtansprechrate von 81 Prozent bei 122 Patienten. Zuvor hatte Loxo Oncology Daten von lediglich 55 Patienten publiziert. Damit unterstreichen die Amerikaner, dass Larotrectinib auch langfristig den Signalweg, der für das Wachstum des Tumors verantwortlich ist, blockieren kann. Jedoch kommt das Medikament lediglich für 0,5 bis ein Prozent der Patienten mit soliden Tumoren in Zukunft in Frage.

Wichtige Daten auf dem Weg zur Zulassung

Das neue Datenpaket ist auch ein Fingerzeig in Richtung der US-Gesundheitsbehörde FDA. Bis zum 26. November 2018 wird es eine Entscheidung über die Zulassung von Larotrectinib geben. DER AKTIONÄR geht von einem positiven Entscheid aus – und langfristig weiter steigenden Kursen bei Loxo Oncology. In einem freundlichen Gesamtmarkt sollte die Kursreaktion auf die ESMO-Updates beim Biotech-Titel sehr positiv ausfallen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bayer - €
LOXO ONKOLOGY - €
Bayer ADR - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8