10 Top-Aktien: Kaufen. Halten. Reich werden.
Foto: Börsenmedien AG, Bayer
22.09.2020 Michel Doepke

Bayer: "Paradigmenwechsel in der Krebsbehandlung"

-%
Bayer

Auch in diesem Jahr haben viele Pharma- und Biotech-Unternehmen auf dem Meeting der European Society for Medical Oncology (ESMO) die jüngsten Fortschritte im Kampf gegen Krebs präsentiert. Bayer hat dabei überzeugende Langfrist-Daten zum präzisionsonkologischen Medikament Vitrakvi (Larotrectinib) vorgelegt.

Laut Bayer bestätigen aktualisierte Vitrakvi-Daten die konsistente und langfristige Wirksamkeit sowie ein günstiges Sicherheitsprofil für das präzisionsonkologische Medikament in einem integrierten Datensatz von 175 erwachsenen und pädiatrischen Patienten mit Tropomyosin-Rezeptor-Kinase (TRK)-Fusionstumoren.

„Vitrakvi wurde gezielt für NTRK-Genfusionen entwickelt und ist ein bedeutender Fortschritt in der Behandlung von erwachsenen und pädiatrischen Patienten mit TRK-Fusionstumoren. Es stellt einen echten Paradigmenwechsel in der Krebsbehandlung dar - wobei die Behandlung auf dem onkogenen Treiber und nicht auf der Tumorlokalisation basiert.“

Dr. Scott Fields, Senior Vice President und Leiter der Onkologieentwicklung bei Bayer

Bayer hat sich den Zugriff auf Vitrakvi (Larotrectinib) von Loxo Oncology gesichert. Die Biotech-Gesellschaft ist inzwischen nicht mehr eigenständig – Anfang 2019 schluckte Eli Lilly das Unternehmen für satte acht Milliarden Dollar. Vitrakvi soll laut Analystenschätzungen in diesem Jahr 118,5 Millionen Euro zum Bayer-Umsatz beitragen. Im kommenden Jahr wird mit Einnahmen von 216,5 Millionen Euro gerechnet.

Bayer (WKN: BAY001)

Vitrakvi ist ein enormer Therapiefortschritt für Patienten mit NTRK-Fusionstumoren, die langfristigen Erhebungen für das Medikament sind sehr vielversprechend. Allerdings nimmt das Krebsmittel nur eine untergeordnete Rolle im Pharma-Portfolio der Leverkusener ein. Dominiert wird dieses durch die Blockbuster Eylea und Xarelto. Generell wird die zuletzt erfreuliche Entwicklung in der Pharma-Division von den Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten in den USA überschattet. Anleger nehmen dieses Risiko nicht in Kauf und meiden die Bayer-Aktie.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bayer - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8