Mit diesen 10 Optionsscheinen Turbo starten
Foto: Börsenmedien AG, Bayer
22.09.2020 Michel Doepke

Bayer: "Paradigmenwechsel in der Krebsbehandlung"

-%
Bayer

Auch in diesem Jahr haben viele Pharma- und Biotech-Unternehmen auf dem Meeting der European Society for Medical Oncology (ESMO) die jüngsten Fortschritte im Kampf gegen Krebs präsentiert. Bayer hat dabei überzeugende Langfrist-Daten zum präzisionsonkologischen Medikament Vitrakvi (Larotrectinib) vorgelegt.

Laut Bayer bestätigen aktualisierte Vitrakvi-Daten die konsistente und langfristige Wirksamkeit sowie ein günstiges Sicherheitsprofil für das präzisionsonkologische Medikament in einem integrierten Datensatz von 175 erwachsenen und pädiatrischen Patienten mit Tropomyosin-Rezeptor-Kinase (TRK)-Fusionstumoren.

„Vitrakvi wurde gezielt für NTRK-Genfusionen entwickelt und ist ein bedeutender Fortschritt in der Behandlung von erwachsenen und pädiatrischen Patienten mit TRK-Fusionstumoren. Es stellt einen echten Paradigmenwechsel in der Krebsbehandlung dar - wobei die Behandlung auf dem onkogenen Treiber und nicht auf der Tumorlokalisation basiert.“

Dr. Scott Fields, Senior Vice President und Leiter der Onkologieentwicklung bei Bayer

Bayer hat sich den Zugriff auf Vitrakvi (Larotrectinib) von Loxo Oncology gesichert. Die Biotech-Gesellschaft ist inzwischen nicht mehr eigenständig – Anfang 2019 schluckte Eli Lilly das Unternehmen für satte acht Milliarden Dollar. Vitrakvi soll laut Analystenschätzungen in diesem Jahr 118,5 Millionen Euro zum Bayer-Umsatz beitragen. Im kommenden Jahr wird mit Einnahmen von 216,5 Millionen Euro gerechnet.

Bayer (WKN: BAY001)

Vitrakvi ist ein enormer Therapiefortschritt für Patienten mit NTRK-Fusionstumoren, die langfristigen Erhebungen für das Medikament sind sehr vielversprechend. Allerdings nimmt das Krebsmittel nur eine untergeordnete Rolle im Pharma-Portfolio der Leverkusener ein. Dominiert wird dieses durch die Blockbuster Eylea und Xarelto. Generell wird die zuletzt erfreuliche Entwicklung in der Pharma-Division von den Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten in den USA überschattet. Anleger nehmen dieses Risiko nicht in Kauf und meiden die Bayer-Aktie.

Buchtipp: Wie man Unternehmenszahlen liest

Alle Investment-Giganten der Gegenwart wurden von ihm inspiriert: In Benjamin Grahams jetzt auf Basis der Erstausgabe von 1937 neu aufgelegtem Kultklassiker vermittelt er komprimiert und leicht verständlich das Rüstzeug für eine faktenbasierte und werteorientierte Unternehmensanalyse. Die richtigen Schlüsse aus Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnung, Finanz- und Ertragslage eines Unternehmens ziehen? Graham zeigt, wie es geht. Mit einfachen Tests lernt der Leser, die finanzielle Situation eines Unternehmens zu beurteilen. Für den notwendigen Durchblick im Dschungel der finanzmathematischen Begriffe sorgen das umfangreiche Glossar und anschauliche Rechenbeispiele.

Autoren: Graham, Benjamin
Seitenanzahl: 176
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-679-0