Investieren wie Peter Lynch - So geht's
27.08.2020 Michel Doepke

Bayer: News am laufenden Band

-%
Bayer

Bayer sorgt derzeit mit vielen Neuigkeiten aus der Pharma-Pipeline für Schlagzeilen. So haben die Leverkusener eine neue Zulassung für das Krebsmedikament Xofigo in der Volksrepublik China erhalten. Darüber hinaus investiert Bayer erneut in die Zukunft in Form einer neuen Unternehmensbeteiligung. Nur die Aktie kommt nicht in Schwung.

"Großes Potenzial"

Northpond Ventures und Bayer stecken 55 Millionen Dollar im Rahmen einer Serie-A-Finanzierung in Triumvira Immunologics, einem Unternehmen, welches Immunonkologie-Therapien der nächsten Generation entwickelt. „Wir sehen großes Potenzial in der von Triumvira entwickelten Plattform“, so Dr. Jürgen Eckhardt, Leiter von Leaps by Bayer.

Im Rahmen der Jahrestagung 2020 der European Society of Cardiology (ESC) „The Digital Experience“ berichtete Bayer über den aktuellen Stand bei seinen Entwicklungskandidaten für Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Bereich chronische Herzinsuffizienz und chronische Nierenerkrankungen bei Typ-2-Diabetes, so das Unternehmen am Mittwoch. Neue Daten von Xarelto unterstreichen den Nutzen für Patienten mit peripherer arterieller Verschlusskrankheit (pAVK) nach Revaskularisation, so Bayer.

Nächste Zulassung

Neben dem neuen Investment und den Neuigkeiten im Bereich Herz-Kreislauf-Erkrankungen kann Bayer auch eine Zulassung für Xofigo in China verbuchen. Fortan darf das Medikament für die Behandlung von Patienten mit kastrationsresistentem Prostatakarzinom (CRPC) und symptomatischen Knochenmetastasen ohne bekannte viszerale Metastasen zum Einsatz kommen.

Bayer (WKN: BAY001)

Gerade in der Pharma-Pipeline konnte Bayer zuletzt mit einem nachhaltig positiven Newsflow überzeugen. Dieser wird allerdings weiter durch die Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten in den USA überschattet. Kein Wunder, dass die Aktie nicht an Fahrt gewinnt. Anleger bleiben zunächst weiter an der Seitenlinie.

Buchtipp: Management by Internet

Die digitale Transformation ist in vollem Gange: Das Internet hat unser Leben verändert und auch Unternehmen müssen auf diesen Wandel reagieren. Management by Internet – das bedeutet, neue Werte wie Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität, die für „Digital Natives“ schon längst Alltag sind, auch in der Unternehmenskultur zu verwirklichen. Nur dann gelingt es, talentierte Nachwuchskräfte an sich zu binden, Mitarbeiter immer wieder aufs Neue zu motivieren und innovativ zu bleiben. Wie man diese neuen Führungsmodelle umsetzt und zugleich alte Unternehmensstrukturen gekonnt mit der neuen Wertewelt vereint, zeigt der Experte für Digital Leadership Dr. Willms Buhse unter anderem anhand von Unternehmen wie Bosch und Bayer sowie zahlreichen weiteren Beispielen aus der Praxis. Erfahren Sie, wie Unternehmen wie Bosch, Bayer, der SWR und viele andere den Wandel angehen und meistern. Lernen Sie, mithilfe welcher Methoden und Instrumente Sie den Wandel einleiten und unterstützen können: Innovative Fehlerkultur mit Rapid Recovery, Strategie-Entwicklung mit BarCamps und OpenSpaces, agile Umsetzung in FedExDays, Stand-ups statt Routinemeetings. Nutzen Sie den Selbsttest „Leadership Assessment“, um zu erkennen, ob die digitale Transformation für Sie noch Neuland ist oder ob Sie schon ein echter Digital Leader sind!

Autoren: Buhse, Willms
Seitenanzahl: 240
Erscheinungstermin: 10.06.2014
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-172-6