10 Optionsscheine – maximale Performance
Foto: Börsenmedien AG, Bayer
26.06.2019 Michel Doepke

Bayer-Aktie: Raus aus dem Tal der Tränen?

-%
Bayer

Bayer kann erneut mit positiven Neuigkeiten aus der Pharma-Sparte aufwarten. Wie die US-Gesundheitsbehörde FDA mitgeteilt hat, wird dem Hämophilie-Hoffnungsträger mit der generischen Bezeichnung "Human Monoclonal Igg2 Antibody Against Tissue Factor Pathway Inhibitor" der Orphan-Drug-Status gegen die Hämophilie B gewährt. Im März konnten die Leverkusener bereits für den Antikörper in der Indikation Hämophilie A diese Auszeichnung verbuchen.


Mit dem Status von der FDA erhält Bayer, im Falle einer Zulassung gegen die jeweilige seltene Erkrankung, sieben Jahre Marktexklusivität. Zuletzt sorgte die Pharma-Sparte für ordentlich Newsflow bei dem DAX-Konzern. 

Leichte charttechnische Erholung

Zuletzt konnte die Bayer-Aktie das Xetra-Mehrjahrestief bei 52,02 Euro verteidigen und wieder Boden in Richtung 50-Tage-Linie gut machen. Noch konnten die Papiere diesen kurzfristigen Indikator nicht überwinden. Zuletzt notierte die Bayer-Aktie über dem gleitenden Durchschnitt Mitte März.

Bayer (WKN: BAY001)

Von einer nachhaltigen charttechnischen Trendwende bei Bayer zu sprechen, ist viel zu früh. Die ungewissen Folgen aus den Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten belasten den Aktienkurs nach wie vor. Weiter abwarten!

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bayer - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8