200% Plus in 12 Monaten >> jetzt einsteigen
Foto: Börsenmedien AG
10.10.2018 Michel Doepke

Bayer-Aktie im Aufwind: Befreiungsschlag dank Sparten-Verkauf?

-%
Bayer

Der Ausverkauf bei Tech-Werten hält die Börsen in Atem und drückt auch den DAX tief ins Minus. Doch eine Aktie kann sich im nachbörslichen Handel behaupten: die des Leverkusener Konzerns Bayer. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg  steht das Geschäft mit Tiergesundheit auf dem Prüfstand. Ein Verkauf könnte sechs bis sieben Milliarden Euro in die Kasse des DAX-Konzerns spülen.

Cash nach Monsanto?

Dies sei ein Teil einer umfassenden Überprüfung nach der vollzogenen Übernahme des US-Konzerns Monsanto. Allerdings stehe ein Verkauf nicht direkt bevor, so Bloomberg. Dennoch setzen Anleger auf eine lukrative Transaktion und treiben die Aktie nach Xetra-Schluss rund vier Prozent nach oben. Interessant: Vor Kurzem hat der amerikanische Pharma-Konzern Eli Lilly sein Geschäft mit Tiergesundheit unter dem Namen Elanco Animal Health erfolgreich per IPO an die Börse gebracht.

Risiken bleiben hoch

Sicherlich dürfte ein Verkauf frisches Kapital in die Kasse von Bayer spülen. Ein Befreiungsschlag sollte jedoch ausbleiben. Denn die Probleme bleiben: Prozessrisiken im Bezug auf Glyphosat aber auch Lieferengpässe bei Kassenschlagern wie Aspirin Complex in der wichtigen Pharma-Sparte. DER AKTIONÄR bleibt skeptisch und rät unverändert von Long-Positionen ab.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bayer - €
Bayer ADR - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8