Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
Foto: BASF SE
09.12.2021 Thorsten Küfner

BASF: Jetzt wieder ein Kauf

-%
BASF

Bereits seit mehreren Wochen befindet sich die Aktie von BASF in einem regelrechten Abwärtssog - obwohl es im operativen Geschäft des weltgrößten Chemieriesen weiterhin rund läuft. Mit der Frage, ob nun der passende Zeitpunkt für einen Einstieg beim DAX-Konzern gekommen ist, befassen sich aktuell viele Anleger - und auch die Analysten. 

So hat nun die US-Großbank JPMorgan die Aktie von BASF nach dem Kursrückgang der vergangenen Monate von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft. Das Kursziel wurde auf 78 Euro belassen. Die Unsicherheit im Zusammenhang mit Corona werde wohl anhalten, doch die Konjunkturaussichten für 2022 seien günstig, schrieb Analyst Chetan Udeshi. 

Bei etlichen Chemietiteln böten sich attraktive Einstiegsmöglichkeiten. Die BASF-Aktie sei angesichts des Kursrückgangs im bisherigen Jahresverlauf nun wieder attraktiv. Sie weist laut Udeshi fast die höchste Dividendenrendite in der Branche auf.

Kursziel 85 Euro

Indes hat die Baader Bank die Einstufung für BASF angesichts der Ausgliederung von Abgaskatalysatoren in eine neue Geschäftseinheit mit Fokus auch auf Batterie-Recycling auf "Buy" mit einem Kursziel von 85 Euro belassen. Analyst Markus Mayer sprach von einer logischen Konsequenz der neuen Strategie des Chemiekonzerns. Er sieht in dem Schritt einen weiteren Treiber für eine Neubewertung der BASF-Aktie.

Die Investmentbank Jefferies sieht den fairen Wert des DAX-Titels ebenfalls bei 85 Euro (Einschätzung: Kaufen). Die Auslagerung von Abgaskatalysatoren in eine neue Geschäftseinheit unter dem Namen "BASF Automotive Catalysts and Recycling" eröffne laut Analyst Chris Counihan künftig strategischen Spielraum. Letztlich zeichne sich damit ab, dass ein Verkauf mittelfristig wahrscheinlich werden könnte.

BASF (WKN: BASF11)

Die neue Einschätzung des AKTIONÄR zur BASF-Aktie, auf welche Rebound-Kandidaten Mutige jetzt setzen sollten und welche sieben Top-Aktien sich auch in der aktuellen Phase beeindruckend stark präsentieren, lesen Sie hier.

Mit Material von dpa-AFX

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BASF.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BASF - €

Buchtipp: Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Es ist der Traum eines jeden Anlegers: die nächste Amazon, Apple, Tesla oder Google vor allen anderen zu finden, sie ins Depot zu legen, jahrelang nicht anzurühren und dann eines Tages den Verzehn-, Verzwanzig- oder gar Verhundertfacher sein Eigen zu nennen. Oder zumindest die Unternehmen zu finden, deren Anteile sich besser entwickeln als der Gesamtmarkt. Der Name dieser Kunst: „Stock-Picking“ – die Auswahl der Gewinner von morgen. Joel Tillinghast ist einer der erfolgreichsten Stock-Picker überhaupt. In diesem Buch teilt er seine Gedanken, seine Methoden und seine Strategien mit dem Leser. Er zeigt, welche Fehler die Masse macht, welche Nischen man ausnutzen kann, wie man denken sollte und vieles mehr. Unter dem Strich ein Lehrbuch, das seine Leser zu erfolgreicheren Anlegern machen wird.
Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Autoren: Tillinghast, Joel
Seitenanzahl: 390
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-850-3