28.07.2014 Markus Bußler

Barrick Gold-Konkurrent Goldcorp: Produktion auf Cerro Negro startet

-%
Goldcorp
Trendthema

Es ist ein weiterer Meilenstein für den Goldproduzenten Goldcorp- Das Unternehmen hat die Goldproduktion auf der hochgradigen Cerro Negro Liegenschaft in Argentinien gestartet. Während Branchenprimus Barrick Gold sich weiterhin auf Sparkurs befindet, hat Goldcorp in den vergangenen Quartalen investiert.

Das Unternehmen sieht sich selbst auf Kurs, im laufenden Jahr die angestrebten 130.000 bis 180.000 Unzen auf Cerro Negro zu produzieren. Die kommerzielle Produktion soll im vierten Quartal voll laufen. Gleichzeitig sollen die Kosten um 100 Millionen Dollar gesenkt werden. Das Unternehmen geht selbst davon aus, im vierten Quartal einen Free-Cash-Flow zu generieren.

DER AKTIONÄR hat bereits mehrfach erklärt, dass die Strategie von Goldcorp überzeugt. Das Unternehmen setzt weiterhin auf Wachstum. Dies ist sicherlich auch der im Branchenvergleich niedrigen Verschuldung geschuldet. Dennoch bleibt der Vorstand auch vernünftig: So ist man beispielsweise aus dem Bieterkampf um Osisko ausgestiegen, nachdem der Preis nach oben getrieben worden ist. Während andere Unternehmen wie Barrick Gold in den kommenden Jahren kaum Wachstum generieren dürften, ist Goldcorp gut aufgestellt. Das Unternehmen bleibt der Favorit des AKTIONÄRs unter den großen Produzenten.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4