Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
03.05.2016 Thorsten Küfner

Barrick Gold: Damit sollten Anleger rechnen

-%
DAX

Die Aktie von Barrick Gold steht bereits seit längerer Zeit im Fokus vieler deutscher Privatanleger. Mittlerweile ist der Kurs des weltgrößten Goldproduzenten ins Laufen gekommen und sieht charttechnisch sehr attraktiv aus. Zeit, einen genaueren Blick auf die Aktie zu werfen.

Laut Analysten dürfte Barrick Gold im laufenden Jahr einen Umsatz von 8,0 Milliarden Dollar (Vorjahr: 9,0 Milliarden Dollar) erwirtschaften und einen bereinigten Gewinn von 543 Millionen Dollar beziehungsweise 0,52 Dollar je Aktie erzielen. Das Nettoergebnis sollte demnach 404 Millionen Dollar oder 0,41 Dollar pro Anteil betragen (Vorjahr: -2,8 Milliarden Dollar oder -2,44 Dollar je Aktie). Hier hatten die Analysten zuletzt ihre Schätzungen nach oben angepasst, nachdem Barrick im Zuge der Quartalszahlen die eigene Prognose angehoben hatte.

Für 2017 gehen die Experten indes von einem Anstieg der Erlöse auf 8,2 Milliarden Dollar aus. Der Gewinn soll sich sogar auf 720 Millionen beziehungsweise 0,59 Dollar pro Anteilschein belaufen.

Aktie bleibt attraktiv

DER AKTIONÄR bleibt für den Goldpreis zuversichtlich gestimmt und rät dementsprechend auch weiter zum Kauf von Barrick Gold, zumal es auch charttechnisch sehr gut aussieht. Der Stoppkurs sollte auf 13,00 Euro nachgezogen werden.

Mit welchen anderen Goldaktien Anleger satte Gewinne einfahren können, erfahren Sie wöchentlich im Börsendienst Goldfolio.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0