17.01.2014 Thorsten Küfner

Bank of Ireland: Das sagt jetzt Fitch

-%
DAX

Die Ratingagenturen Fitch, S&P und Moody`s verbreiteten auf dem Höhepunkt der europäischen Schuldenkrise regelrecht Angst und Schrecken. Nun haben die Experten von Fitch die Kreditwürdigkeit der Bank of Ireland erneut näher unter die Lupe genommen – mit einem erfreulichen Ergebnis.

So wurde das bedeutende „Viability Rating“ der Dubliner Großbank von „B“ auf „B+“ erhöht. Das langfristige Kreditrating wurde mit „BBB“ bestätigt, der Ausblick bleibe „stabil“. Die Bonitätswächter begründeten ihren Schritt mit dem „sich weiter verbessernden Risikoprofil“ des Konzerns sowie der Erwartung, dass 2014 der Turnaround glücken wird. Zudem lobte Fitch den Verkauf von Vorzugsaktien des Staates an private Investoren.

Für Mutige ein Kauf

DER AKTIONÄR ist für die Anteile der Bank of Ireland nach wie vor positiv gestimmt. Die Perspektiven für die Großbank hellen sich weiter auf, der Turnaround ist greifbar nah. Wegen der hohen Volatilität der Aktie und der weiter bestehenden Bilanzrisiken sollten allerdings nur mutige Anleger einsteigen und den Stoppkurs bei 0,22 Euro beachten.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0