Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
08.09.2021 Laurenz Föhn

Ballard Power: Neuer Deal – das steckt dahinter

-%
Ballard Power

Ballard Power und die deutsche Firma Quantron haben am Dienstag eine strategische Partnerschaft bekanntgegeben. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen eine Plattform für Brennstoffzellen-Elektro-Lkws auf den Markt bringen. Nach dem Deal mit Solaris und Siemens Mobility die nächste interessante Kooperation, um auf dem deutschen Markt Fuß zu fassen.

Zunächst konzentrieren sich die Unternehmen auf die Integration von Ballard Powers Brennstoffzellenmodule der FCMove-Produktreihe in die elektrischen Fahrzeuge von Quantron. Aktuell befinden sich ein 7,5-Tonnen-Lieferwagen, ein 44-Tonnen-Schwerlaster und ein kommunales Müllentsorgungsfahrzeug in der Entwicklung. Dies geht aus der Pressemitteilung des Augsburger Systemanbieters von E-Mobilität hervor.

„Die Kombination des Know-hows sei Garant für Hochleistungs-Wasserstoff-Lkws, die die wachsende Nachfrage von Flottenbetreibern nach emissionsfreien Fahrzeugen erfüllen“, sagte der Ballard-CCO Robert Campbell in einer Pressemitteilung am Dienstag. Zudem geht er davon aus, dass die Kooperation neue Geschäftsmöglichkeiten für mittelschwere und schwere Brennstoffzellen-Lkws in Deutschland und Europa ermögliche. Die erste Auslieferung ist in Deutschland den Angaben zufolge für die zweite Hälfte des Jahres 2022 geplant.

Ballard Power (WKN: A0RENB)

Ballard Power und Quantron wollen die Synergien zwischen batterieelektrischen und brennstoffzellenelektrischen Antriebe nutzen. Dadurch soll die Dekarbonisierung des Verkehrssektors beschleunigt werden. Nach einem kurzen Ausbruchsversuch ist die Ballard-Power-Aktie wieder in die seit Mitte Juli anhaltende Seitwärtsphase zurückgekehrt. Diese verläuft in einer engen Preisspanne von 14,48 Dollar auf der Unterseite bis 16,72 Dollar auf der Oberseite. Solange der Kurs dazwischen pendelt, besteht kein Handlungsbedarf.