28.04.2020 Michel Doepke

Ballard Power: Mit Ansage!

-%
Ballard Power

DER AKTIONÄR hatte es bereits an dieser Stelle thematisiert: "Gut möglich, dass Ballard Power auch die Busse von Connexxion mit Brennstoffzellen bestücken darf." Aus der Spekulation wird nun Realität: Die Kanadier sollen die 20 Brennstoffzellen-Busse von Solaris für die Niederlande mit Modulen ausstatten.

Ballard Power soll an die CAF-Geschäftseinheit Solaris 20 der neuen 70 Kilowatt Brennstoffzellenmodule liefern. Über den Auftragsgegenwert macht das Brennstoffzellen-Urgestein indes keine Angaben.

Wer fertigt die Wasserstoff-Tanks?

Auch die Hexagon-Composites-Geschäftseinheit Agility Fuel Solutions kam bereits als Zulieferer zum Zug. Das Unternehmen stattet die zwölf Wasserstoffbusse von Solaris für Italien (Betreiber SASA Bolzano) mit Kraftstoffsystemen aus. Klopft Solaris erneut bei den Norwegern an? Reine Spekulation!

"Wir haben eine lange Kundenbeziehung mit Solaris und liefern neben Wasserstoffspeichersystemen schon seit vielen Jahren erfolgreich CNG-Speichersysteme. Solaris erhielt erst kürzlich einen neuen Auftrag für Brennstoffzellenbusse", so Michael Kleschinski, Geschäftsführer der Einheit Hexagon Purus, vor kurzem gegenüber dem AKTIONÄR.

Ballard Power (WKN: A0RENB)

Ballard Power kann im vorbörslichen Handel nicht vom Auftrag profitieren, die Aktie notiert nahezu unverändert im Vergleich zum Vortag. Für spekulativ ausgerichtete Trader bleibt der Wert aktuell aber spannend. Nachholpotenzial hat indes die Aktie von Hexagon Composites. Hier können spekulative Anleger zugreifen.