Jetzt auf die neuen Favoriten setzen!
09.03.2021 Laurenz Föhn

Ballard Power: Folgeauftrag aus Nordirland – kommt jetzt der Turnaround?

-%
Ballard Power

Die starke Korrektur der letzten vier Wochen bei der Ballard-Power-Aktie scheint gestoppt zu sein. Wie das Unternehmen mitteilte, erhielt der Brennstoffzellenproduzenten einen großen Folgeauftrag eines Busherstellers. Die Bestellung beweist das Vertrauen in Ballard und könnte der Anfang einer Kurserholung sein.

Das Papier verlor seit Beginn der Korrektur Anfang Februar fast 50 Prozent an Wert und fiel dabei unter das charttechnisch wichtige Dezember-Hoch bei 24,60 Dollar.

Der branchenweite Aufschwung und der bekannt gegebene Folgeauftrag von Wrightbus beflügelt die Aktie am Dienstag. Der nordirische Hersteller von Omnibussen bestellt bei Ballard Power 50 Brennstoffzellenmodule für den Antrieb von Brennstoffzellen-Elektrobussen.

Laut Ballards COO Rob Campbell gewinnt der Markt für Brennstoffzellen-Elektrobusse aktuell an Dynamik und wird weltweit einen aggressiven Wachstumspfad beschreiten. Er sieht sein Unternehmen dafür gut positioniert.

Ballard Power (WKN: A0RENB)

Durch den Folgeauftrag wird das beiderseitige Vertrauen zwischen Ballard Power und Wrightbus untermauert. Nach der wochenlangen Korrektur reagieren Anleger positiv auf die Nachricht und greifen bei der stark gebeutelten Ballard-Aktie zu. In den nächsten Tagen gilt es die 100-Tage-Linie bei 24,54 Dollar und das Dezember-Hoch bei 24,60 Dollar in Angriff zu nehmen.