Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
07.10.2019 Marion Schlegel

Aurora Cannabis: Es geht voran – reicht das für den nächsten Aufschwung bei der Aktie?

-%
Aurora Cannabis

Nachdem die Aktie von Aurora Cannabis im Zuge der allgemeinen Marktschwäche der Cannabis-Werte zuletzt noch einmal massiv unter die Räder gekommen war, konnte das Papier in den vergangenen Tagen zumindest eine etwas größere Gegenbewegung starten. Beeindruckend war vor allem der vergangene Mittwoch, als der Wert erneut mit einem massiven Minus in den Handel gestartet war, am Ende aber mit einem deutlichen Plus aus dem Handel gehen konnte.

Aurora Cannabis (WKN: A12GS7)

Zum einen war eine technische Gegenbewegung sicherlich überfällig, zum anderen beflügelte ein Unternehmens-Update von Aurora Cannabis. Wie die Gesellschaft bekannt gab, will man als eines der weltweit führenden Unternehmen bei Cannabis-Umsätzen, bei der Cannabis-Produktion, Forschung, Innovation und der internationalen Entwicklung seine Aktionäre nun regelmäßig über den neusten Stand informieren. Aurora Cannabis will damit für eine hohe Transparenz sorgen. Eingeführt wurde in diesem Zusammenhang ein neuer auf Investoren ausgerichteter Blog, der regelmäßige Aktualisierungen und Einblicke in die Geschäftstätigkeit von Aurora bietet.

"Aurora nimmt seine Führungsposition in der globalen Cannabisindustrie ernst und verpflichtet sich, offen und transparent gegenüber allen unseren Interessengruppen zu sein", so Firmenlenker Booth in der Pressemitteilung. "Das Aurora-Team arbeitet daran, mehrere wichtige strategische Initiativen in Kanada, den Vereinigten Staaten und im Ausland voranzutreiben, um die globale Position von Aurora weiter zu stärken."

Zudem zeigte sich das Unternehmen mit dem Fortschritt seiner im Bau befindlichen Projekte zufrieden. Booth erklärte hierzu: „Aurora Sun in Medicine Hat und Aurora Nordic in Dänemark stellen die nächste Entwicklung unserer" Sky Class"-Anbauphilosophie dar. Die Sky Class-Anlagen von Aurora sind die technologisch fortschrittlichsten der Welt. Es handelt sich dabei nicht um normale Gewächshäuser, sondern um speziell dafür gebaute Cannabisanbaugebäude, die optimale Wachstumsbedingungen für Cannabis schaffen.

Die Stimmung im Cannabis-Sektor ist derzeit extrem schlecht. DER AKTIONÄR sieht die aktuelle Phase als eine Übertreibung nach unten. Langfristig sind die derzeitigen Kurse deswegen sehr attraktiv. Aus charttechnischer Sicht kann aber weiterhin keine Entwarnung gegeben werden. Vorsichtige Anleger warten deswegen zunächst ein klares positives charttechnisches Signal ab.